Wirtschaftsförderung

08. August 2019 12:15; Akt: 08.08.2019 12:36 Print

SCNI-​​Fördersumme für Unternehmen verdreifacht

LUXEMBURG – Die Nationale Kredit- und Investitionsgesellschaft, die Unternehmensprojekte mitfinanziert, stellte im Jahr 2018 rund 60 Millionen Euro zur Verfügung.

storybild

Die SNCI unterstützt die luxemburgische Wirtschaft. (Bild: Editpress/Upload)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Laut einem kürzlich veröffentlichten Jahresbericht hat die Nationale Kredit- und Investitionsgesellschaft (SNCI) ihre finanzielle Unterstützung für Unternehmen deutlich erhöht. So gewährte die SNCI im vergangenen Jahr insgesamt etwas mehr als 60 Millionen Euro, verglichen mit 17,8 Millionen Euro im Jahr 2017. Die Gesellschaft erklärte diesen starken Anstieg (+237 Prozent) insbesondere durch eine «signifikante» Zunahme der Zahl der mittel- und langfristigen Darlehen an luxemburgische Unternehmen in Höhe von insgesamt 44,5 Millionen Euro.

Die Wirtschaftsförderer, die sich als «Ergänzung zu den lokalen Banken» definieren, gewährten auch 11,1 Millionen Euro an Investitionskrediten an Luxemburger kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Laut SNCI wurden insgesamt 17 solcher Kredite vergeben. Auch das Handwerk erhielt 7,3 Millionen Euro, während der Handel 2,9 Millionen Euro erhielt.

Darüber hinaus erwirtschaftete die Gesellschaft im Jahr 2018 einen Gewinn von 38,9 Millionen Euro, unter anderem durch ihre Beteiligungen an Unternehmen wie SES und Cargolux. Im Jahr 2017 betrug der Gewinn 28,5 Millionen Euro.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.