Autozulieferbranche

03. Februar 2020 08:24; Akt: 03.02.2020 08:24 Print

Stabilus startet schwach ins neue Geschäftsjahr

KOBLENZ/LUXEMBURG – Der Autozuliefer mit Sitz im Großherzogtum und Hauptverwaltung in Koblenz hat nach einem schwachen Quartal die Prognosen bestätigt.

storybild

Die Autozuliefererbranche leidet unter der Marktlage im Autogeschäft. (Bild: DPA/Martin Schutt)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Autozulieferer Stabilus hat nach einem schwachen Quartal die Prognosen bestätigt. Demnach soll der Umsatz im bis Ende September laufenden Geschäftsjahr 2019/2020 um zwei bis vier Prozent steigen. Das teilte das im SDax notierte Unternehmen am Montag bei der Vorlage der Zahlen für das erste Quartal mit.

Zwischen Oktober und Ende Dezember sei der Umsatz dank Übernahme- und Währungseffekten um 2,8 Prozent auf 231,4 Millionen Euro gestiegen. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) ging um knapp drei Prozent auf 30 Millionen Euro zurück. Die Marge auf Basis dieses Werts sank deshalb auf 13,0 (Vorjahr 13,7) Prozent.

Damit liegt die operative Marge deutlich unter dem für das Jahr angepeilten Wert. Auch das Umsatzplus blieb hinter ihren Erwartungen zurück.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.