Luxemburg

19. Januar 2021 10:12; Akt: 19.01.2021 10:12 Print

«Wir brauchen den Schlussverkauf dringender»

LUXEMBURG – Am Mittwoch beginnt der Winterschlussverkauf. Für Ladenbesitzer eine wichtige Zeit, erklärt Myriam Abid, Sekretärin des Wirtschaftsverbands von Luxemburg-Stadt.

storybild

Myriam Abid, die Sekretärin des Wirtschaftsverbands von Luxemburg-Stadt, weiß wie wichtig der Winterschlussverkauf ist.

Zum Thema
Fehler gesehen?

L'essentiel: Warum ist der Schlussverkauf für die Händler wichtig?

Myriam Abid, Sekretärin der Union Commerciale Ville de Luxembourg (UCVL): Wir müssen die Bestände der letzten drei, vier Monate loswerden. Wir brauchen den Umsatz, um die neuen Kollektionen kaufen zu können und die Rabatte ermöglichen es uns, einen größeren Kundenkreis zu erreichen.

Ist der Schlussverkauf wegen der Pandemie noch wichtiger?

In diesem Jahr brauchen wir ihn noch dringender. Wir haben letztes Jahr vor der Krise Bestellungen aufgegeben, ohne zu ahnen, dass das Jahr so kompliziert werden würde. Mit den Schließungen, der Einschränkung der Kundenzahl, kamen keine Leute mehr. Manche wollten auch nicht mehr einkaufen gehen.

Was sind Ihre Hoffnung für diese vier Wochen?

Dass die Kunden keine Angst haben, zu kommen. Aber ich bin optimistisch. Samstag waren schon ziemlich viele Leute für die Aktionen da, die bereits in den Geschäften laufen.

Haben Sie Verständnis für die Entscheidung, den verkaufsoffenen Sonntag zu streichen?

Ich glaube nicht, dass das viel Sinn macht. Anstatt den Kundenansturm über das Wochenende zu verteilen, werden dann alle am Samstag kommen. Vor allem werden am Sonntag in Frankreich die Geschäfte geöffnet sein, da werden dann einige hinfahren. Unter gesundheitlichen Gesichtspunkten ist das nicht unbedingt ideal.

(mm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Arm am 19.01.2021 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hat da vielleicht eine gewisse Schuhverkäuferin ihre Hände im Spiel wer weiß

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Arm am 19.01.2021 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hat da vielleicht eine gewisse Schuhverkäuferin ihre Hände im Spiel wer weiß

    • Phil am 19.01.2021 22:02 Report Diesen Beitrag melden

      Und wenn der gewissen Schuhverkäuferin ein Restaurant gehören würde, wäre die Horesca schon seit 2 Wochen offen... wetten?

    einklappen einklappen