Arbeitsmarkt

22. Dezember 2017 11:30; Akt: 22.12.2017 11:36 Print

Die meistgesuchten Berufe in Luxemburg

LUXEMBURG – Auch rund um die Weihnachtsfeiertage steht der Arbeitsmarkt nicht still. Besonders juristische Berufe befinden sich derzeit im Aufwind.

storybild

In Luxemburg wächst der Bedarf an juristischem Fachpersonal.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Weihnachtsurlaub hat noch gar nicht begonnen, aber in den Unternehmen laufen die Planungen für das nächste Jahr bereits auf Hochtouren. In einigen Branchen herrscht noch immer hoher Fachkräftebedarf. In den Stellenanzeigen dominieren vor allem IT-Berufe und Jobs im Bereich unternehmensbezogene Dienstleistungen. Tatsächlich suchen Firmen in Luxemburg aber händeringend nach qualifizierten Juristen.

«Bei den Juristen suchen wir alle möglichen Profile, vom Arbeitsrechtsspezialisten bis zum Experten für Finanzregulierung», sagt Headhunterin Gwladys Costant. Dies bestätigt auch Nadia Bouzebra, Managerin in einer Personalagentur: «In der Finanzwirtschaft zeigt sich ein auffallender Trend. Es werden viele Stellen in den Bereichen Compliance, Steuern und Recht ausgeschrieben.»

Auch Marketing-Spezialisten werden wieder stärker nachgefragt. «Baufirmen, die das Thema bisher vernachlässigt haben, greifen wieder darauf zurück. Nicht zu vergessen sind Start-up-Firmen», sagt Nadia Bouzebra. Auch Experten für Digitales (Digital Officer, Social-Media-Experten) werden gesucht. Die Zweige, die sie verlassen hatten, wie z.B. der Bau, kehren zurück. «Ganz zu schweigen von Start-ups», so Nadia Bouzebra weiter. «Die Nachfrage in Luxemburg ist enorm», sagt Gwladys Costant.

(Thomas Holzer/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.