Schengen

07. September 2017 13:06; Akt: 07.09.2017 13:06 Print

Neues Einkaufszentrum im Dreiländereck

REMERSCHEN - Das neue Borders-Einkaufszentrum macht am heutigen Donnerstag im südöstlichen Dreiländereck seine Türen auf. Es beherbergt einen großen Delhaize-Supermarkt.

storybild

Das Borders-Einkaufszentrum öffnet am heutigen Donnerstag in Remerschen. Es soll zur Schaffung von ungefähr 120 Arbeitsplätzen beitragen.

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Der neue Borders-Einkaufszentrum macht am heutigen Donnerstag, in Remerschen – entlang der A13 – seine Türen auf. «Im südöstlichen Dreiländereck musste man bisher entweder nach Remich oder nach Bad Mondorf fahren, um seine Einkäufe zu machen. Die Ansiedlung des neuen Einkaufszentrums ist somit eine Ergänzung für das kommerzielle Angebot in den grenznahen Gebieten», erklärt Eric Dothée, Head of Business Development and Asset Management bei Ikogest. Der Immobilienentwickler holte sich Luxembourg Capital als Partner ins Boot, um das Projekt mit einer Gesamtinvestition von rund 30 Millionen Euro auf die Beine zu stellen.

Die Gesamtfläche des Einkaufszentrums beträgt 7.000 Quadratmeter. Davon besetzt der Delhaize-Supermarkt 3.500 Quadratmeter (2.300 Quadratmeter Verkaufsfläche) und ist somit der drittgrößte Delhaize-Supermarkt im Großherzogtum. Auch eine Sonntagsöffnung ist dort geplant.

Laut Dothée handelt es sich für Touristen «um eine sehr beliebte Gegend für Shopping». Das Ziel ist – außer Kaffee, Zigaretten und Benzin – ein breites Angebot an hochwertigen Produkten anzubieten, die der lokalen multikulturellen Nachfrage entsprechen. Vom Optiker zum Friseur über Kleidergeschäft oder Reiseveranstalter: Das Einkaufszentrum beherbergt bereits zehn Läden. Zehn weitere stehen derzeit noch leer. In Zukunft sollen noch eine Paul-Bäckerei, ein Restaurant und eine Elch Drenken-Bar öffnen.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • dusninja am 07.09.2017 17:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie ist leider armselig, die Webseite. Wenn man eine de-Seite anbietet, sollte man sie KOMPLETT eindeutschen und nicht die Hälfte auf fr. Auweia. Und Delhaize hat kein dt. Wort für Boucherie gefunden. Und das beste... die Wegbeschreibung ist auch auf frz. Das ist wie das hirnlose Sprachinstitut in der Stadt, welches für frz. Sprachkurse wirbt....auf französisch. Herr lass Hirn vom Himmel regnen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • dusninja am 07.09.2017 17:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie ist leider armselig, die Webseite. Wenn man eine de-Seite anbietet, sollte man sie KOMPLETT eindeutschen und nicht die Hälfte auf fr. Auweia. Und Delhaize hat kein dt. Wort für Boucherie gefunden. Und das beste... die Wegbeschreibung ist auch auf frz. Das ist wie das hirnlose Sprachinstitut in der Stadt, welches für frz. Sprachkurse wirbt....auf französisch. Herr lass Hirn vom Himmel regnen.

    • Head off am 10.09.2017 08:48 Report Diesen Beitrag melden

      ... ass jo just fir Touristen, d'Lëtzeburger fueren ganz einfach weider, wéih bis elo, iwer d'Grenz ...

    einklappen einklappen