Grossbritannien

04. Dezember 2017 14:34; Akt: 04.12.2017 14:43 Print

Facebook schafft 800 neue Jobs in London

Das Social-Media-Unternehmen Facebook öffnet eine neue Niederlassung in London. Rund 800 Hightech-Jobs sollen dort bis Ende 2018 entstehen.

storybild

Facebook ist bereits seit zehn Jahren in Großbritannien aktiv. (Bild: Tobias Hase/dpa)

Zum Thema

Facebook stärkt seine Aktivitäten in Großbritannien und eröffnet eine neue Niederlassung in London. Rund 800 Hightech-Jobs werden bis Ende 2018 dort entstehen, kündigte das US-Unternehmen am Montag an. Das neue Büro am Rathbone Place nahe der Oxford Street solle das größte Entwicklungszentrum außerhalb der USA werden.

Außerdem soll dort erstmals ein Start-up-Inkubator entstehen, in dem junge Unternehmen in drei Monate laufenden Programmen ihre Geschäftsideen entwickeln können. Insgesamt würden bis Ende kommenden Jahres mehr als 2300 Menschen in Großbritannien für Facebook arbeiten, hieß es.

Facebook ist seit zehn Jahren in Großbritannien aktiv. Unter anderem arbeitet das Unternehmen dort an seinem Oculus-System für virtuelle Realität und an Werkzeugen für Software-Entwickler sowie an der Plattform Workplace, das laut Facebook inzwischen von 30 000 Unternehmenskunden weltweit für die Kommunikation genutzt wird.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.