Digitales Vermögen

06. Dezember 2017 07:26; Akt: 06.12.2017 07:26 Print

Das sind die ersten Bitcoin-​​Milliardäre

Die Winklevoss-Zwillinge kauften 2013 Bitcoins im Wert von elf Millionen Dollar. Diese sind heute über eine Milliarde wert.

Diese beiden Brüder besitzen Bitcoins im Wert von mehr als einer Milliarde Dollar. (Video: Tamedia/Vizzr)

Zum Thema

Schon 2013 haben die Winklevoss-Zwillinge rund elf Millionen Dollar in die Kryptowährung investiert. Der damalige Preis betrug 130 Dollar pro Bitcoin. Heute liegt der Kurs bei fast 12.000 Dollar. Die beiden Amerikaner, die man von der Gründungsgeschichte von Facebook kennt, sind somit die ersten Bitcoin-Milliardäre der Welt, wie Telegraph.co.uk berichtet.

Die ehemaligen Studienkollegen von Mark Zuckerberg klagten gegen diesen, weil er die Idee für Facebook gestohlen haben soll. Dafür erhielten sie nach einer außergerichtlichen Einigung eine Zahlung von 60 Millionen Dollar. Einen Teil davon verwendeten Sie, um damit Bitcoins zu kaufen.

(L'essentiel/swe)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.