In Luxemburg

14. November 2017 18:26; Akt: 14.11.2017 21:21 Print

Fünf Millionen Euro bei Sermelux verschwunden

KEHLEN – Zwei der vier Direktoren des Unternehmens haben vor zwei Jahren ein gewaltiges Loch in den Kassen entdeckt. Seitdem versuchten sie, die Firma zu retten.

storybild

Das Unternehmen hat eine hohe Summe Steuerschulden angehäuft. (Bild: L´essentiel)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Im Innenhof des Unternehmens versammeln sich die Mitarbeiter von Sermelux. Das Unternehmen ist auf den Bau von Aluminiumfassaden spezialisiert. Die Gesichter sind ernst: Am Dienstagmorgen hat das Unternehmen Konkurs angemeldet. Sofort wurde ein Kurator ernannt.

Wie konnte es so weit kommen? «Wir wissen schon seit Monaten, dass es schlecht läuft. Es war schwierig an Materialien von den Zulieferern zu kommen. Aber wir hätten nicht gedacht, dass es so schlecht aussieht», wundert sich einer der Personalvertreter. Die Wahrheit, die gestern von zwei der vier Direktoren des Unternehmens, Yves Kemp, (Kaufmännischer Direktor) Pascal Strubel (Technischer Direktor) und ihrem Anwalt Marc Theisen, offenbart wurde, traf die Angestellten also eiskalt.

Millionen fehlen weiterhin

«Anfang 2015 entdeckten wir ein fünf Millionen Euro großes Loch, das aus finanziellem Fehlverhalten resultierte», so die Geschäftsführung. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass das Unternehmen eine hohe Summe Steuerschulden angehäuft hatte. «Wir sind nicht mehr an öffentliche Aufträge gekommen», erklärten Kemp und Strubel. Am 22. Dezember 2015 wurde bei der Staatsanwaltschaft Anklage wegen Veruntreuung erhoben – gegen den angeblich beteiligten Direktor, der die Firma vor einigen Tagen verlassen hat. Die Ermittlungen laufen.

«Seit zwei Jahren versuchen wir, wieder in sicheres Fahrwasser zu kommen. Wir konnten die Steuerschulden abtragen und wieder öffentliche Aufträge ergattern. Aber die fünf Millionen Euro fehlten weiterhin. Die Banken haben deshalb die Konten vor einem Monat gesperrt», erklären die Geschäftsführer. Am vergangenen Freitag seien Gespräche mit einem potentiellen Käufer gescheitert. «Zu diesem Zeitpunkt gab es keine Alternativen mehr zum Konkurs» , beklagen die beiden Geschäftsführer.


(Gaël Padiou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 15.11.2017 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Château du Bois inklusive 190 Hektar Land in Arlon wurde doch ,wenn ich mich gut erinnern kann 2014 oder 2015 vom Gründer und damaligen Besitzer dieser Gesellschaft für eine in Millionenhöhe Kaufpreises gekauft ?? ??????

  • tweet am 15.11.2017 06:54 Report Diesen Beitrag melden

    Waat mecht eng Firma mat 4 Direktoren ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 15.11.2017 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Château du Bois inklusive 190 Hektar Land in Arlon wurde doch ,wenn ich mich gut erinnern kann 2014 oder 2015 vom Gründer und damaligen Besitzer dieser Gesellschaft für eine in Millionenhöhe Kaufpreises gekauft ?? ??????

  • tweet am 15.11.2017 06:54 Report Diesen Beitrag melden

    Waat mecht eng Firma mat 4 Direktoren ?

    • Sonneblum am 15.11.2017 07:36 Report Diesen Beitrag melden

      Besonnech Direkteren déi nët (wëllen) matkréien wan keng Bilanen gemach gin an wann 5 Milliounen verschwannen!! Den Titel seet neischt iwwert Kompetenz aus. Fir mech gehéieren alle 4 an de Prisong, dat ass jo schliesslech d'Justifikatioun dass si eng héisch Pay kréien...

    • mumpitz am 15.11.2017 07:47 Report Diesen Beitrag melden

      zwee fannen een lach vun 5mio an 2 fannen naischt eraus an een mescht sech dervun... also wann do mol net een an seng eegen täsch eppes verstopt huet dann wees ech och net...

    einklappen einklappen