Gute Prognosen

05. Dezember 2017 11:44; Akt: 05.12.2017 11:49 Print

Wirtschaft in Luxemburg kann weiter punkten

LUXEMBURG – Investitionen von Unternehmen, starker Arbeitsmarkt, liquide Privathaushalte – die wirtschaftlichen Daten des Landes sind laut Statec weiter solide.

storybild

Bastien Larue (links) sieht die Luxemburger Wirtschaft in einer guten Verfassung. (Bild: Editpress)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Das nationale Statistikamt Statec hat seine Prognosen für die heimische Konjunktur in diesem und im kommenden Jahr etwas nach unten revidiert. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll 2017 um 3,4 und 2018 um 4,4 Prozent steigen. Im Frühjahr war Statec noch von 4,8 Prozent ausgegangen. «Dieser moderate Anstieg stellt die allgemein wirtschaftliche Prognose aber nicht infrage. Es gibt eine anhaltende und dynamische Erholung», heißt es in der Studie.

Den weiterhin positiven Trend erklärt die Statec mit verschiedenen Faktoren. Der Arbeitsmarkt kann einen stetigen Beschäftigungswachstum vorweisen, der jährlich bei etwa drei Prozent liegt. Die Arbeitslosenquote dürfte im nächsten Jahr bei 5,7 Prozent und damit nahezu identisch mit dem diesjährigen Durchschnitt bleiben.

Hohe Steuereinnahmen

«Die Geschäftsbefragungen verliefen meist positiv. Auch das Vertrauen der Privathaushalte ist recht hoch. Die Entwicklungen bei Industrie, Baugewerbe und Dienstleistungen können sich ebenfalls sehen lassen», sagt Bastien Larue, Ökonom bei der Statstikbehörde. Die Inflation pendelt bei zwei Prozent, was zum Großteil am steigenden Ölpreis liegt».

Die Steuereinnahmen stiegen 2017 an, trotz Verlusten beim Elektronischer Handel und Steuersenkungen im Zusammenhang mit der Steuerreform. «Dieses Phänomen wird durch die Steuerrückstände bei Unternehmen ausgeglichen. Der Anstieg hängt auch mit der Indextranche Anfang 2017 zusammen, die sich erheblich auf die Sozialbeiträge ausgewirkt hat», sagt Larue.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.