Lockerung

24. April 2020 12:01; Akt: 24.04.2020 12:02 Print

Autowerke nehmen Betrieb langsam wieder auf

Die Autobranche erwacht nach und nach aus dem verordneten Corona-Stillstand.

storybild

Kommt langsam wieder in Fahrt: Autoindustrie. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach Wochen des Stillstands nehmen die Autohersteller langsam die Produktion wieder auf. Daimler (Mercedes-Benz und Smart) fuhr seine Werke am Montag hoch, mit dem Schwerpunkt auf der Antriebs- und Getriebetechnik. Ebenfalls am Montag startete die Produktion von Volvo im Werk Torslanda.

Auch im belgischen Gent wird wieder gearbeitet. Die Wiedereröffnung des Werks in South Carolina in den USA ist für den 11. Mai geplant. VW hat die Produktion in Zwickau und Bratislava hochgefahren. In Wolfsburg, Emden und Hannover soll es nächste Woche wieder losgehen, genauso in Portugal, Spanien, Russland und den USA.

Opel noch unklar

Audi hat den Betrieb im Motorenwerk im ungarischen Györ gestartet und will die Autoproduktion in Ingolstadt Ende April schrittweise wieder hochfahren. Wann das Werk Neckarsulm anlaufe, sei im Moment noch offen. Hyundai hat ebenfalls die Produktion im tschechischen Nosovice wieder aufgenommen.

BMW hat den Produktionsstopp in seinen Werken in Europa und Nordamerika bis 30. April verlängert. Porsche lässt seine Werke in Stuttgart-Zuffenhausen und in Leipzig wegen Engpässen in der Lieferkette noch geschlossen. Bei Opel ist noch keine Entscheidung gefallen: Die PSA-Tochter bereite aber den Neustart in den deutschen Werken vor.

(L'essentiel/lab)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gru am 25.04.2020 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    China kann helfen ????????????

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gru am 25.04.2020 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    China kann helfen ????????????