Corona-Regeln fürs Büro

29. Juli 2021 10:22; Akt: 29.07.2021 10:30 Print

Bei Google und Facebook herrscht nun Impfpflicht

«Jeder, der zum Arbeiten auf unseren Campus kommt, muss geimpft sein», verkündet Google. Ähnlich tönt es bei Facebook.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die US-Internetkonzerne Google und Facebook haben für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die nicht im Homeoffice arbeiten wollen, eine Impfpflicht verhängt. «Jeder, der zum Arbeiten auf unsere Campus kommt, muss geimpft sein», erklärte Google-Firmenchef Sundar Pichai in einem Blog-Eintrag am Mittwoch. Ähnlich äußerte sich Facebook. Die Homeoffice-Regelung wird in beiden Unternehmen wegen der erneut steigenden Corona-Zahlen bis Oktober verlängert.

«Wir werden diese Regelung in den kommenden Wochen in den Vereinigten Staaten einführen und in den kommenden Monaten auf andere Regionen ausweiten», erklärte Pichai. Die Bestimmungen sollen demnach aber an die jeweiligen Corona-Regelungen der einzelnen Länder und die Verfügbarkeit von Impfstoff angepasst werden.

Google hatte seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen vergangenes Jahr schon früh die Möglichkeit eingeräumt, von zuhause aus zu arbeiten. Nun verlängerte das Unternehmen die Regelung bis 18. Oktober.

Ausnahmen sind medizinische oder religiöse Gründe

Auch Facebook werde «verlangen, dass jeder geimpft wird, der einen unserer Standorte in den USA besucht», sagte Vizepräsidentin Lori Goler der Nachrichtenagentur AFP. Das Unternehmen plant, seine Büros im September mit einer Kapazität von 50 Prozent wiederzueröffnen. Ab Oktober soll wieder offiziell aus dem Büro gearbeitet werden.

Nach Angaben der US-Bundesbehörde EEOC, die für die Durchsetzung der Antidiskriminierungsgesetze am Arbeitsplatz zuständig ist, können Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen von ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen den Nachweis einer Impfung gegen Covid-19 verlangen. Ausnahmen bilden medizinische oder religiöse Gründe.

Wegen der Ausbreitung der hochansteckenden Delta-Variante des Coronavirus steigen die Fallzahlen vielerorts wieder, gleichzeitig stockt das Impftempo in den USA. Deshalb ist eine Debatte um die Impfpflicht entbrannt. Diese werde für die mehr als zwei Millionen Bundesangestellten des Landes «in Erwägung gezogen», sagte Biden zuletzt.

(L'essentiel/AFP/chk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • packtiech am 29.07.2021 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    Na dann würde ich sofort kündigen, ich lasse mir das auch noch aufzwingen, geht's noch!

    einklappen einklappen
  • Valchen am 29.07.2021 16:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guggeldigoo: Besetzer zou 100% Undeeler, vum Lab an WUHAN! Natierlech wöllen Se hir Léit “Impfen”! ;-(

    einklappen einklappen
  • jean-paul am 29.07.2021 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    welche religion verbietet denn bitte impfungen? kein einziger "prophet" hat impfstoffe erlebt, demnach sind vorschriften zu diesem thema zumindest unwahrscheinlich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 29.07.2021 16:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guggeldigoo: Besetzer zou 100% Undeeler, vum Lab an WUHAN! Natierlech wöllen Se hir Léit “Impfen”! ;-(

    • POCNOG am 30.07.2021 09:16 Report Diesen Beitrag melden

      Gutt Beobachtung.

    • Christophe am 30.07.2021 12:22 Report Diesen Beitrag melden

      @Valchen: an d'Aerd ass flach oder?

    • Resident Evil am 30.07.2021 15:31 Report Diesen Beitrag melden

      @Valchen zenter wéini kann een dann am kommunisteschen China Undeeler un Staatslaboen kaafen??? Wéi den Christophe seet d'Erd ass flach and den Kaweechelchen wëckelt den Chokolat an den Pobéier an

    einklappen einklappen
  • Besserung am 29.07.2021 15:12 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so. So schützen sich die Angestellten gegenseitig und tragen zur Besserung der pandemischen Lage insgesamt bei.

  • packtiech am 29.07.2021 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    Na dann würde ich sofort kündigen, ich lasse mir das auch noch aufzwingen, geht's noch!

    • Zockerbierg am 29.07.2021 15:36 Report Diesen Beitrag melden

      Kënnegen? Neeee, dat hätt ech awer lo net geduecht. Ech haat gemengt lo géngs du dech express impfe lossen.

    • @packtiech am 29.07.2021 16:27 Report Diesen Beitrag melden

      Und wen interessiert das?

    • Guddfro am 30.07.2021 15:32 Report Diesen Beitrag melden

      @packtiech wenn een kënnegt kritt een keen Chômage ëmmer nach interesséiert?

    • Du scheinst im Rentenalter zu sein am 13.08.2021 22:58 Report Diesen Beitrag melden

      u. kannst dich darüber hinwegheben, aber die noch in Arbeit stehende sind abhängig von den "Slaven-Halter"!

    einklappen einklappen
  • jean-paul am 29.07.2021 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    welche religion verbietet denn bitte impfungen? kein einziger "prophet" hat impfstoffe erlebt, demnach sind vorschriften zu diesem thema zumindest unwahrscheinlich.