Ergebnisse in zwei Wochen

26. November 2021 14:12; Akt: 26.11.2021 14:12 Print

Biontech startet Untersuchungen an B.1.1.529

MAINZ – Der Impfstoffhersteller Biontech schaut sich die Südafrika festgestellte neue Corona-Variante in Tests an und rechnet spätestens in zwei Wochen mit Erkenntnissen.

storybild

Biontech hat bereits vor Monaten gemeinsam mit dem US-Partner Pfizer Vorbereitungen getroffen, um im Fall einer sogenannten Escape-Variante des Virus den Impfstoff innerhalb von sechs Wochen anzupassen. (Bild: DPA/Sebastian Gollnow)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wir können die Besorgnis von Experten nachvollziehen und haben unverzüglich Untersuchungen zur Variante B.1.1.529 eingeleitet», teilte der Impfstoffhersteller Biontech in Mainz am Freitag auf Anfrage mit. Die Variante unterscheide sich deutlich von bisher beobachteten Varianten, da sie zusätzliche Mutationen am Spike-Protein habe. Die Daten aus nun laufenden Labortests würden Aufschluss geben, ob eine Anpassung des Impfstoffs erforderlich werde, wenn sich diese Variante international verbreite.

Biontech teilte weiter mit, gemeinsam mit dem US-Partner Pfizer habe man schon vor Monaten Vorbereitungen getroffen, um im Fall einer sogenannten Escape-Variante des Virus den Impfstoff innerhalb von sechs Wochen anzupassen und erste Chargen innerhalb von 100 Tagen auszuliefern. Dafür seien klinische Studien mit «variantenspezifischen Impfstoffen» gestartet worden, um Daten zur Sicherheit und Verträglichkeit zu erheben. Diese könnten im Fall einer Anpassung bei den Behörden als Musterdaten vorgelegt werden. Als Escape-Variante bezeichnet man eine Virusvariante, die sich der Wirkung der derzeit verfügbaren Impfstoffe entzieht.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nichts al heisse Luft am 29.11.2021 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    ..."Escape-Variante des Virus den Impfstoff innerhalb von sechs Wochen anzupassen und erste Chargen innerhalb von 100 Tagen auszuliefern." genau op dat warde mer jo nach emmer fir Delta-Variant. Am Moment get nämlech nach all Mënsch geimpft géint eng Souche déi guer net méi zirkuléiert. Fann de Fehler...

    einklappen einklappen
  • @ArmHannes am 28.11.2021 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Biontech u Co sind die Gewinner der Pandemie

  • Valchen am 26.11.2021 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nächst Woch, héescht En dann: Lambda! ;—((

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nichts al heisse Luft am 29.11.2021 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    ..."Escape-Variante des Virus den Impfstoff innerhalb von sechs Wochen anzupassen und erste Chargen innerhalb von 100 Tagen auszuliefern." genau op dat warde mer jo nach emmer fir Delta-Variant. Am Moment get nämlech nach all Mënsch geimpft géint eng Souche déi guer net méi zirkuléiert. Fann de Fehler...

    • packtiech am 29.11.2021 12:05 Report Diesen Beitrag melden

      Naicht zu Fehler,déi Impfungen hëllefen och géint déi variant! Probleem ass eben datt den impfschutz net lang unhällt an déi variant sech mega schnell verbreet

    einklappen einklappen
  • @ArmHannes am 28.11.2021 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Biontech u Co sind die Gewinner der Pandemie

  • @ArmHannes am 26.11.2021 22:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leute kauft Aktien von Pfizer Und reitet auf der Pharmawelle

  • Valchen am 26.11.2021 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nächst Woch, héescht En dann: Lambda! ;—((