Reisefieber

23. Februar 2021 17:28; Akt: 23.02.2021 17:34 Print

Buchungen bei Easyjet steigen um über 300 Prozent

Die Billig-Airline erlebt derzeit einen Kunden-Ansturm. Grund sind die Pläne für den Ausstieg aus dem Lockdown, die die britischen Regierung vorgelegt hat.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach der Ankündigung des britischen Premiers Boris Johnson, er wolle alle Corona-Restriktionen bis Ende Juni aufheben, sind die Buchungen beim britischen Billigflieger Easyjet explodiert. Die Zahl sei in den Stunden nach der Ankündigung um 337 Prozent im Vergleich zur Vorwoche gestiegen, teilte Easyjet am Montagabend mit. Die Buchungen für Urlaubsreisen hätten sogar um 630 Prozent zugenommen – die Kunden wollten «verlorene Zeit zurückholen».

Johnson hatte am Montag einen Vier-Stufen-Plan für einen Ausstieg aus dem Lockdown vorgelegt. Ab dem 21. Juni sollen keine Kontaktbeschränkungen mehr gelten. Allerdings behält sich die britische Regierung Änderungen abhängig vom Infektionsgeschehen und dem Verlauf der Impfkampagne vor. Der Premierminister habe den Easyjet-Kunden den «notwendigen Vertrauensschub» verpasst, erklärte Unternehmenschef Johan Lundgren.

An den Börsen, nicht nur in Großbritannien, stiegen am Dienstag die Kurse der Fluggesellschaften. Easyjet legte um fünf Prozent zu, Ryanair um 1,9 Prozent, IAG mit British Airways, Aer Lingus und Iberia um rund ein Prozent. Der Kurs von Air France – KLM lag Dienstag 3,9 Prozent im Plus, der der Lufthansa 1,1 Prozent.

(L'essentiel/AFP)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Danny am 23.02.2021 18:20 Report Diesen Beitrag melden

    Man sollte vorsichtig sein mit den % und echte Zahlen veröffentlichen. Buchungen von 0 auf 3 Stück, dann ist man sofort auf 300%.

  • Waateppes am 23.02.2021 23:01 Report Diesen Beitrag melden

    Johnson macht das richtig,er macht den Menschen wieder Mut und bietet Ihnen eine Zukunftsperspektive!! Nicht wie die Politiker in Deutschland,das ist ja nur noch erbärmlich!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Waateppes am 23.02.2021 23:01 Report Diesen Beitrag melden

    Johnson macht das richtig,er macht den Menschen wieder Mut und bietet Ihnen eine Zukunftsperspektive!! Nicht wie die Politiker in Deutschland,das ist ja nur noch erbärmlich!!

  • Danny am 23.02.2021 18:20 Report Diesen Beitrag melden

    Man sollte vorsichtig sein mit den % und echte Zahlen veröffentlichen. Buchungen von 0 auf 3 Stück, dann ist man sofort auf 300%.