Warren Buffett

08. Mai 2018 07:35; Akt: 08.05.2018 07:36 Print

«Der Bitcoin ist Rattengift hoch zwei»

Der Starinvestor Warren Buffett hat Kryptowährungen scharf verurteilt. Er verglich Bitcoin mit Rattengift.

Investoren sollen die Finger von Kryptowährungen lassen, sagt Starinvestor Warren Buffett. (Video: 20M mit Text der SDA)

Zum Thema

Anleger sollten von Bitcoin nach Meinung von Warren Buffett die Finger lassen. Der Starinvestor bezeichnete die älteste und wichtigste Cyber-Währung am Montag in einem Interview mit dem TV-Sender CNBC als «Rattengift hoch zwei».

Die Leute kauften Bitcoin allein in der Hoffnung, dass sie jemand anderen finden, der ihnen mehr dafür zahle, sagte Buffett. Er verglich den Hype um Kryptowährungen mit der niederländischen Tulpenmanie von 1637. Sie gilt als weltweit erste Spekulationsblase der Wirtschaftsgeschichte.

Der Bitcoin machte Ende 2017 mit Rekordkursen Schlagzeilen. Die Kryptowährung war zeitweise über 20.000 Dollar wert. 2018 bewegte sich der Kurs aber wieder nach unten. Im Februar fiel der Wert unter 6000 Dollar. Derzeit ist ein Bitcoin rund 9000 Dollar wert. (rkn/sda)

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • where is my coinbit?! am 13.05.2018 09:56 Report Diesen Beitrag melden

    Was machen Banken denn anders als kaufen und teurer verkaufen? Können die Bankster sich deswegen nicht richtig freuen, weil sie umgangen werden?! ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • where is my coinbit?! am 13.05.2018 09:56 Report Diesen Beitrag melden

    Was machen Banken denn anders als kaufen und teurer verkaufen? Können die Bankster sich deswegen nicht richtig freuen, weil sie umgangen werden?! ...