Flugzeugtypen verschwinden

21. April 2020 14:02; Akt: 21.04.2020 14:19 Print

Diese Jets werden nach Corona nicht mehr starten

Tausende Flugzeuge bleiben aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit am Boden. Etliche ältere Flugzeugtypen werden aber wohl nie mehr abheben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Wochen steht ein Großteil aller Passagierflieger am Boden – gegroundet wegen der Corona-Pandemie. Nicht alle werden nach der Krise wieder abheben, schreibt das Branchenportal Aerotelegraph. Bereits haben etliche Fluglinien einzelne Flugzeugmodelle aufgrund der Corona-Krise ausgemustert.

Meist trifft es ältere Modelle, die einer Flottenverjüngung zum Opfer fallen. Einige dieser Anpassungen werden derzeit schneller als geplant durchgeführt. «Wir haben eine kleinere Lufthansa-Gruppe vor uns», sagte auch Konzernchef Carsten Spohr.

Bei Flugzeug-Enthusiasten sorgt die durch das Coronavirus erzwungene Flottenverjüngung für regelrechte Trauerstimmung. Gerade die Boeing 747-400 der KLM gilt mit ihrem ikonischen Buckel als «Queen of the Skies» und hat Fans rund um den Globus, was sich auch in den sozialen Medien zeigt.

Welche anderen Flugzeugmodelle bei welchen Fluglinien bisher ausgemustert wurden, ist in der obigen Bildstrecke zu sehen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.