Netz-Spekulationen

21. Juli 2020 14:11; Akt: 21.07.2020 14:15 Print

Elon Musks Baby kann noch keinen Löffel benutzen

Der Tesla-Chef ist vor 2 1/2 Monaten wieder Vater geworden. Nun hat er ein Bild mit seinem Nachwuchs getwittert und dazu einen Satz geschrieben, über den das Netz nun rätselt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Elon Musks Sohn war kaum auf der Welt, da hatte er mit seinem Namen «X Æ A-Xii» bereits weltweite Berühmtheit erlangt. Der Tesla-Chef teilte nun erstmals ein Foto von seinem gerade mal 2 1/2 Monate alten Nachwuchs, der gerade das Netz rätseln lässt. Der Clou: Musk hat auf Deutsch getwittert. Was sein Tweet «Das baby kann noch keinen löffel benutzen» bedeuten soll, bleibt allerdings offen.

Die Spekulationen reichen von einer geheimen Anspielung auf die im Bau befindliche neue Tesla Gigafactory bei Berlin bis hin zu Verschwörungs-ähnlichen Vermutungen, dass wir alle in einer Simulation leben. Schließlich wissen wir seit dem Science-Fiction-Blockbuster «The Matrix», dass es keinen Löffel gibt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.