Wirtschaft aus Luxemburg

17. April 2019 17:07; Akt: 18.04.2019 07:49 Print

Gewinnrückgang an Luxemburger Börse

LUXEMBURG - Die Luxemburger Börse erzielte 2018 einen Jahresüberschuss von 11,2 Millionen Euro. Dieser Wert liegt um 8,3 Prozent unter dem des Vorjahres.

storybild

Auch wegen des harten Wettbewerbs hat die Luxemburger Börse 2018 nicht gefeiert, dennoch seien die Ergebnisse zufriedenstellend, sagt Börsenpräsident Frank Wagener. (Bild: L'essentiel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Das Jahr 2018 wurde an der Börse nicht gefeiert, auch wegen des verstärkten Konkurrenzkampfes. Im Hinblick darauf waren unsere Ergebnisse aber zufriedenstellend», sagt Frank Wagener, Präsident der Luxemburger Börse am Mittwoch bei der Präsentation der Jahreszahlen des Unternehmens.

Trotz eines Umsatzanstieges von 632.000 Euro auf 48,1 Millionen Euro – bei der Tochtergesellschaft Fundsquare, die für den Vertrieb von Investmentfonds zuständig ist gab es ein Plus von 8,9 Prozent – verzeichnete die Luxemburger Börse mit 11,2 Millionen Euro einen um 8,3 Prozent niedrigeren Jahresüberschuss als noch 2017. Diessei auf den Anstieg der Personalkosten zurückzuführen, wobei im vergangenen Jahr rund zehn Mitarbeiter eingestellt wurden. Zum Stand Dezember 2018 waren es insgesamt 169 Mitarbeiter.

«Wir sind gut aufgestellt, weil wir multi-produktiv, serviceorientiert und kreativ sind», sagt Wagener. Man habe sich bereits 2016 an einer «grünen» Finanzierung beteiligt und profitiere davon. Zudem hätten regelmäßige Kontakte mit China zur Unterzeichnung vieler Kooperationen und einer Diversifizierung von Geschäftstätigkeiten geführt.

Im Jahr 2018 verzeichnete die Luxemburger Börse 11.235 neue Börsenzulassungen, fast so viele wie im Vorjahr (11.228). Sie zahlte eine Bruttodividende von 60 Euro pro Aktie, deren Wert sich innerhalb eines Jahres auf 2603 Euro erhöht hatte.

(Pascal Piatkowski/ L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.