«Forbes»-Liste

12. Juli 2019 14:21; Akt: 12.07.2019 14:34 Print

Hier kommen die 100 bestbezahlten Promis

Das US-Branchenmagazin «Forbes» hat seine jährliche Liste der bestbezahlten Stars veröffentlicht. Ganz oben stehen: zwei Frauen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer ist der bestbezahlte Star auf der Welt? Diese Frage beantwortet das US-Branchenmagazin «Forbes» auch 2019 wieder – und veröffentlicht am Mittwoch die jährliche Liste der bestbezahlten Promis.

Angeführt wird die 2019-Liste der bestverdienenden Promis von zwei Frauen: Taylor Swift (29) hat über das vergangene Jahr insgesamt 185 Millionen Dollar eingenommen.

Wer sind diese Promis?

Beauty-Unternehmerin und Social-Superstar Kylie Jenner (21) schnappt sich mit 170 Millionen Dollar den zweiten Platz. Jenner ist nach Shawn Mendes (20, Platz 98, 38 Millionen Dollar Einkommen) der zweitjüngste Star auf der Liste.

Abseits der bekannten Gesichter wie Rihanna (31), Kanye West (42), Ed Sheeran (28) oder Elton John (72) finden sich auch Personen im Ranking, von denen die meisten noch nicht viel gehört haben. Wir stellen zehn von ihnen in der Bildstrecke oben vor.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.