Nein, danke

18. April 2019 13:16; Akt: 18.04.2019 13:22 Print

Ivanka wollte nicht Chefin der Weltbank werden

Bei der Frühjahrstagung hatte der Ökonom David Malpass seinen ersten Auftritt als neuer Präsident der Weltbank. Ivanka Trump soll den Posten zuvor abgelehnt haben.

storybild

„Ich habe sogar an Ivanka für die Weltbank gedacht.“ Das sagte Donald Trump in einem Interview mit «The Atlantic». (Bild: DPA/Jacquelyn Martin)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Papa hat gefragt, aber ich habe «Nein» gesagt. So wird Ivanka Trump von der Nachrichtenagentur AP zitiert.

US-Präsident Donald Trump hatte im Februar statt seiner Tochter den 62-Jahre alten Ökonomen David Malpass für den Posten als Präsidenten der Weltbank vorgeschlagen. Er war der einzige Kandidat für das Amt und wurde im April zum Nachfolger von Jim Yong Kim ernannt. Dieser war im Januar überraschend von seinem Amt zurückgetreten.

David Malpass hatte diesen Monat seinen ersten Arbeitstag am Hauptsitz der Weltbank. Er nannte die Fortsetzung des Kampfes gegen die Folgen des Klimawandels und extreme Armut als vorrangige Ziele seiner Einrichtung. Die Amtszeit von Malpass beträgt fünf Jahre.

Traditionsgemäß stellen USA den Präsidenten

Nach dem Rücktritt von Weltbank-Präsident Jim Yong Kim hatte es Forderungen gegeben, die Tradition, das Präsidentenamt stets von einem Amerikaner zu besetzen, zu brechen – auch vor dem Hintergrund der Präsidentschaft Donald Trumps. Doch letztlich fand sich niemand, der sich ernsthafte Chancen ausrechnete, gegen den US-Bewerber ins Rennen zu gehen.

Traditionsgemäß stellen die USA den Präsidenten der Weltbank, während die Schwesterorganisation, der Internationale Währungsfonds (IWF), von einem Europäer geführt wird. Die USA sind der größte Anteilseigner der Weltbank.

(mb/L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • honga am 20.04.2019 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Do haate mer rëm Chance

  • Flocki am 19.04.2019 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Nächstes Mal wird er seinen Hund vorschlagen.

  • Lol am 19.04.2019 00:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und ich wollte nicht arm werden...

Die neusten Leser-Kommentare

  • honga am 20.04.2019 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Do haate mer rëm Chance

  • Flocki am 19.04.2019 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Nächstes Mal wird er seinen Hund vorschlagen.

  • Lol am 19.04.2019 00:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und ich wollte nicht arm werden...