Boeing 737

30. Juli 2018 16:34; Akt: 30.07.2018 19:54 Print

Luxair erweitert seine Flotte um zwei Boeing

LUXEMBURG – Die luxemburgische Fluggesellschaft wird im kommenden Frühjahr zwei zusätzliche Flugzeuge entgegennehmen.

storybild

Luxair fliegt ab Winter 2018/19 neue Reiseziele an. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luxair Luxembourg Airlines wird in den Monaten März und Mai 2019 zwei zusätzliche Flugzeuge vom Typ Boeing 737-700 entgegennehmen. Insgesamt 141 Passagiere sollen dort je Flugzeug Platz finden. Das teilte die Fluggesellschaft am Montagnachmittag in einem Communiqué mit.

Derzeit würden die beiden Flugtransportmittel von einer großen europäischen Fluggesellschaft betrieben. Die LuxairGroup erweitert somit seine Flotte auf acht Boeing 737 und elf Bombardier Q400. Die Kapazitätssteigerung soll es Luxair nicht nur ermöglichen den Bestand des Streckennetzes zu festigen, sondern auch weiter auszubauen.

Ab Winter 2018/19 werden folgende Änderungen im Flugplan umgesetzt:

Dublin soll mit einer Boeing 737 anstelle eines Bombardier Q400 angeflogen werden. Hinzu kommen ein täglicher Flug nach Paris, nach Wien sowie nach Mailand-Malpensa. Damit erhöht Luxair den Anflug der drei Destinationen jeweils von drei auf vier mal pro Tag. Der Anflug von Kopenhagen wurde bereits von zwei auf drei Mal erhöht. Ras Al Khaimah und Marrakesh kommen als neue Reiseziele zum Streckennetz hinzu.

Ab dem Sommer 2019 können sich Reisende dann auf weitere Reiseziele freuen. Luxair wird Marsa Alam, Split und Mahón anfliegen. Zudem wird der Anflug der Flughäfen auf Kos, Faro, Antalya, Neapel, Malta, Palermo und Ibiza um einen Flug pro Woche erweitert. Die Strecken nach Turin und Stockholm dagegen werden eingestellt.

(chb/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lux am 30.07.2018 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Luxair ass net mei Staatlech! Dofir: Keen intresseieet et!

  • Gini am 31.07.2018 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ennerstezt Airbus,daat wir vill mei intelligent.Airbus beschäftegt iwer ganz Europa zich dausenden vun Leit!

  • loshein am 31.07.2018 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    D‘Luxair mécht säit Dekaden Defizit an elo kafen se schonn Okkasiounen. De Pleitegeier flitt och geschwënn.

Die neusten Leser-Kommentare

  • loshein am 31.07.2018 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    D‘Luxair mécht säit Dekaden Defizit an elo kafen se schonn Okkasiounen. De Pleitegeier flitt och geschwënn.

  • Gini am 31.07.2018 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ennerstezt Airbus,daat wir vill mei intelligent.Airbus beschäftegt iwer ganz Europa zich dausenden vun Leit!

  • Lux am 30.07.2018 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Luxair ass net mei Staatlech! Dofir: Keen intresseieet et!

  • Paule am 30.07.2018 21:25 Report Diesen Beitrag melden

    Souvill zum Thema ennerstetzt lokal, regional an europäesch Produkter. Awer wann den klengen Mann iwert Grenz ankaafen geet, dann krit hien en schlecht gewessen angeried. Luxusair ennertstetz leiwer dei Amerikanesch Industrie!

  • Robbes am 30.07.2018 17:17 Report Diesen Beitrag melden

    Lëtzebuerg an Däitschland profitéieren am meeschte vun Europa. D'Lufthansa keeft haaptsächlech Airbus. D'Luxair huet keen eenzegen, nëmme Boeing. Den Trump freet sech!