Cybersecurity

14. Oktober 2019 12:50; Akt: 15.10.2019 10:40 Print

Luxemburg «ist ein sicherer Hafen für Daten»

LUXEMBURG – Beim Thema Cybersicherheit ist das Großherzogtum auf dem Vormarsch. Immer mehr private Akteure machen sich die Sicherheit im Netz zum Kerngeschäft.

storybild

Sasha Baillie von der Agentur «Luxinnovation», Wirtschaftsminister Étienne Schneider und Pascal Steichen von «securitymadein.lu» (v. l.). (Bild: L'essentiel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Start der dritten Auflage der Cybersicherheitswoche in Luxemburg stellte das Wirtschaftsministerium zusammen mit den Agenturen «Luxinnovation» und «securutymadein.lu» die Akteure vor, die die Informationssicherheit im Großherzogtum gewährleisten. Wie Wirtschaftsminister Étienne Schneider am Montag auf der Pressekonferenz im Cybersecurity Competence Center (C3) in Luxemburg-Stadt sagte, sei Luxemburg in diesem Bereich «sehr gut aufgestellt». In einem Land, in dem der Finanzplatz eine solch wichtige Rolle spielt, sei dies auch unerlässlich.

Schneider erklärte, dass die Cybersicherheit in der Politik bereits seit dem Jahr 2003 eine hohe Priorität genieße: «Durch unsere bisherigen Bemühungen konnten wir Luxemburg auf internationaler Ebene zu einem sicheren Hafen für Daten machen, der die Attraktivität des Landes für die Wirtschaft weiter gesteigert hat.» Im neuesten World Cybersecurity Index belegt Luxemburg den elften Platz. 2017 rangierte das Großherzogtum noch auf Platz 36.

«Riesiges Innovationspotenzial»

Vor allem in den vergangenen fünf Jahren habe sich diesbezüglich im Großherzogtum viel getan. In diesem Zeitraum wurden 46 Prozent der heute in diesem Sektor bestehenden Firmen gegründet. «Eine positive Entwicklung, die es dem Land ermöglicht, die Chancen der Digitalisierung voll auszuschöpfen und gleichzeitig auf die Risiken, die die ständig zunehmende Vernetzung nach sich zieht, zu reagieren», sagte Schneider.

Insgesamt befassen sich 304 öffentlichen und privaten Unternehmen im Großherzogtum mit der Sicherheit im Internet. Nicht nur direkt in der IT, sondern auch in Anwaltskanzleien, bei Versicherungen und weiteren Dienstleistern. Fast ein Viertel dieser Unternehmen sind Start-ups. «Das zeigt das riesige Innovationspotenzial, das es in diesem Land gibt», so der Wirtschaftsminister weiter.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kaa am 14.10.2019 17:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    einfach machen, nett esou vill bradelen

  • chantal am 14.10.2019 14:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ween seet dat?das neischt secher gier neischt

  • Cybersecurity de grand luxe am 15.10.2019 07:56 Report Diesen Beitrag melden

    den Datenklau ass op der ganzer Welt, just net hei zu Luxusbuërg! ... dofir kommt all bei ons! ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cybersecurity de grand luxe am 15.10.2019 07:56 Report Diesen Beitrag melden

    den Datenklau ass op der ganzer Welt, just net hei zu Luxusbuërg! ... dofir kommt all bei ons! ...

  • kaa am 14.10.2019 17:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    einfach machen, nett esou vill bradelen

  • chantal am 14.10.2019 14:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ween seet dat?das neischt secher gier neischt