Bei Ausfällen

06. August 2018 10:31; Akt: 06.08.2018 12:32 Print

Luxemburger Gericht stärkt Recht für Fluggäste

LUXEMBURG – Verbraucherzentrum Luxemburg ermutigt Passagiere, ihre Rechte geltend zu machen. Betroffene von Flugausfällen können kostenloses Klageformular aus dem Internet nutzen.

storybild

Auch bei Ryanair stehen in den kommenden Tagen wieder Streiks an. Foto: Clara Margais/dpa

Viele europäische Fluggesellschaften haben aktuell mit Personalstreiks zu kämpfen. Auch bei Europas größtem Billigflieger Ryanair wird es diese Woche wieder zu Flugausfällen kommen. Am kommenden Freitag (10. August) werden beispielsweise 104 Flüge von und nach Belgien gestrichen.

Die Frage, ob die Passagiere von den Fluggesellschaften für die Flugverspätungen und –annulierungen zu entschädigen sind, sorgt dabei schon lange für Gesprächsstoff unter Juristen. Zwei Kläger aus Luxemburg wollten es nun genauer wissen und zogen mit ihrem Fall vor Gericht. Der Flug der Kläger nach Oslo war im Oktober 2016 wegen eines Pilotenstreiks annulliert worden. Es erfolgte zwar eine Umbuchung auf einen anderen Flug, der kam allerdings erst mit einer mehr als dreistündigen Verspätung in Oslo an.

Kläger bekommt Recht

Das Gericht in Luxemburg hat in dem Fall nun entschieden. Die Kläger konnten ihre Ansprüche durchsetzen und dürfen sich über 250 Euro freuen. Die von der EU initiierten Europäische Verfahren für geringfügige Forderungen sind in Luxemburg kostenfrei und ein Anwalt wird nicht benötigt. Die zwei Kläger füllten zuvor lediglich ein Formular aus.

Kostenloser Musterbrief für Entschädigungen

Das Urteil könnte nun weitreichende Folgen für die europäischen Fluggastrechte haben, denn die Kläger dürften damit in Luxemburg eines der ersten Urteile überhaupt erstritten haben, in dem ein nationales Gericht unter Anwendung europäischen Rechts eine Fluggesellschaft zur Zahlung von Entschädigungen verpflichtet.

Das Europäische Verbraucherzentrum Luxemburg rät Verbraucherinnen und Verbrauchern nun, neben der Erstattung des Ticketpreises für annullierte Flüge auch eine Entschädigung – die je nach Reichweite des Fluges zwischen 250 und 600 Euro betragen kann – bei der jeweiligen Fluggesellschaft geltend zu machen. Das Europäische Verbraucherzentrum stellt jetzt dafür einen Musterbrief zur Verfügung, der für jede Art von Personalstreiks bei Fluggesellschaften genutzt werden kann.

(ms/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Red Dwarf am 06.08.2018 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    @l'essentiel: Es wäre hilfreich wenn die Links zu der Seite vom Europäischen Verbraucherzentrum Luxemburg und / oder dem Musterbrief welcher hier erwähnt wird, dem Artikel beigefügt würden.

    einklappen einklappen
  • Aender am 06.08.2018 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Vergessen wir immer wieder, dass: Geklagt kann nur in dem Land werden, wo die Flugverspätung statt fand. Damit ist : Das Europäische Verbraucherzentrum Luxemburg nur zuständig für Flüge, welche von Luxemburg aus gestartet sind, und dies auch nur EU-weit.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Aender am 06.08.2018 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Vergessen wir immer wieder, dass: Geklagt kann nur in dem Land werden, wo die Flugverspätung statt fand. Damit ist : Das Europäische Verbraucherzentrum Luxemburg nur zuständig für Flüge, welche von Luxemburg aus gestartet sind, und dies auch nur EU-weit.

  • Red Dwarf am 06.08.2018 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    @l'essentiel: Es wäre hilfreich wenn die Links zu der Seite vom Europäischen Verbraucherzentrum Luxemburg und / oder dem Musterbrief welcher hier erwähnt wird, dem Artikel beigefügt würden.

    • L´Essentiel Online am 06.08.2018 12:17 Report Diesen Beitrag melden

      Das ist richtig. Wir stehen auch derzeit mit dem Verbraucherzentrum in Kontakt um Ihnen den Link zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank.

    • L´Essentiel Online am 06.08.2018 12:32 Report Diesen Beitrag melden

      Die Links zu den Musterbriefen wurden uns nun mitgeteilt und im Fließtext des Artikels verlinkt.

    • Red Dwarf am 06.08.2018 14:23 Report Diesen Beitrag melden

      @l'essentiel: Vielen Dank

    einklappen einklappen