Weihnachtsspot

03. Dezember 2019 22:42; Akt: 03.12.2019 22:48 Print

McDonald's drückt jetzt auch auf die Tränendrüse

Die Fastfoodkette wirbt zu Weihnachten mit Emotionen für ihre Burger. Damit ist McDonald's in guter Gesellschaft.

McDonald's steigt mit einem emotionalen Spot ins Weihnachtsrennen ein. (Video: McDonald's).

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Weihnachtszeit buhlen die Unternehmen mit emotionalen Werbespots um Kunden. Nun steigt auch McDonald's ins Rennen ein. Mit dem neuen Spot will die Fastfoodkette vor allem eine Botschaft vermitteln, dass es an Weihnachten darum geht, für andere da zu sein.

So erzählt die Werbung die Geschichte einer Familie, die im Getümmel an einem Bahnhof ihre Tochter verliert. Während die Eltern sie verzweifelt suchen, setzt sie sich in aller Ruhe zu einer Straßenmusikerin, mit der sie ihren Burger und ihre Pommes frites von McDonald's teilt. Letztlich finden die Eltern das Mädchen und setzen sich dazu.

Sehen Sie den Weihnachtsspot von McDonald's im Video oben.

Wie McDonald's in einer Mitteilung schreibt, soll die Geschichte zeigen, dass Kinder vorurteilslos und achtsam durch die Welt gehen – «eine Eigenschaft, die vielen Menschen heutzutage leider oft fehlt». Zudem könne Aufmerksamkeit das wertvollste Geschenk sein und auch kleine Gesten könnten eine große Wirkung haben, sagt Susan Schramm, Marketingchefin bei McDonald's Deutschland. Zu sehen ist der Werbespot im deutschen TV und im Kino.

(L'essentiel/dob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • grosse Gesten mit irreversibler Wirkung am 04.12.2019 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    McDagobert gibt gute Ratschläge, wie rührend ;) ... da kommen einem massiv die Tränen, wenn mensch dran denkt, dass der Regenwald überall brennt u weggebrannt wird wegen der gentechgefütterten Rindsgehackteswurger und der GENTECHISNOFOODveggyburger aus undeklariertem Gentechsoja ... ;( ... burg ...

  • Niemand am 04.12.2019 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    McDonalds soll mal um seine Mitarbeitern kümmern, die jeden Tag unter Stress stehen und jeden Monat ein miserabelen Lohn verdienen . . .

Die neusten Leser-Kommentare

  • Niemand am 04.12.2019 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    McDonalds soll mal um seine Mitarbeitern kümmern, die jeden Tag unter Stress stehen und jeden Monat ein miserabelen Lohn verdienen . . .

  • grosse Gesten mit irreversibler Wirkung am 04.12.2019 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    McDagobert gibt gute Ratschläge, wie rührend ;) ... da kommen einem massiv die Tränen, wenn mensch dran denkt, dass der Regenwald überall brennt u weggebrannt wird wegen der gentechgefütterten Rindsgehackteswurger und der GENTECHISNOFOODveggyburger aus undeklariertem Gentechsoja ... ;( ... burg ...