Nach wochenlanger Flaute

14. Juni 2021 11:49; Akt: 14.06.2021 11:50 Print

Musk-​​Effekt hilft Bitcoin auf die Sprünge

Aussagen von Tesla-Chef Elon Musk haben den seit Wochen kriselnden Krypto-Markt und insbesondere den in die Kritik geratenen Bitcoin beflügelt.

storybild

Einmal mehr beeinflusst Tesla-Chef Elon Musk den Bitcoin-Kurs. (Bild: DPA/Susan Walsh)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Bitcoin hat am Montag an seine Vortagsgewinne weitgehend verteidigt. Der Kurs der wichtigsten Digitalwährung lag am Vormittag bei 38.988 US-Dollar. Das ist etwa das gleiche Kursniveau vom späten Sonntagabend, nachdem der Kurs am Sonntagmorgen noch deutlich tiefer bei etwa 35.000 Dollar notiert hatte. Aussagen von Tesla-Chef Elon Musk hatten den Bitcoin am Sonntag beflügelt. Auch andere Kryptowährungen wie Ether oder Dogecoin hatten am Sonntag zugelegt.

Tesla wird nach den Worten von Firmenchef Elon Musk den Bitcoin erst wieder als Zahlungsmittel akzeptieren, wenn sich die Umweltbilanz der Digitalwährung deutlich verbessert. Als Richtmarke gab Musk in einem Tweet am Sonntag einen Anteil erneuerbarer Energie von rund 50 Prozent bei der Bitcoin-Produktion an.

Bitcoin werden durch komplexe Rechenaufgaben auf Computern erzeugt. Dabei werden große Mengen Strom verbraucht. Umweltschützer kritisieren die Digitalwährung deshalb als Klimakiller.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jean-paul am 14.06.2021 14:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bitcoins die strom verbrauchen sind klimakiller, autos die strom verbrauchen sind die lösung aller klimaprobleme. noch fragen?

    einklappen einklappen
  • mp3 am 14.06.2021 16:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jean-paul les den Artikel. Dann bitte was dazu sagen. Es geht darum wie dieser Strom, der verbraucht wird, erzeugt wird. Gefordert sind erneuerbare Energie.

  • jimbo am 15.06.2021 06:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Léo1 Dei Akkuen vum Tesla hun deelweis manner „seltene Erden“ ewei der an de Katalysatoren vun de Verbrenner verbaut sinn. Dei Akkuen kenne nodeem se 80% Kapaziteit hunn nach an engem Stromspäicher doheem en zweet Liewe kreien.

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 15.06.2021 06:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Léo1 Dei Akkuen vum Tesla hun deelweis manner „seltene Erden“ ewei der an de Katalysatoren vun de Verbrenner verbaut sinn. Dei Akkuen kenne nodeem se 80% Kapaziteit hunn nach an engem Stromspäicher doheem en zweet Liewe kreien.

  • mp3 am 14.06.2021 16:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jean-paul les den Artikel. Dann bitte was dazu sagen. Es geht darum wie dieser Strom, der verbraucht wird, erzeugt wird. Gefordert sind erneuerbare Energie.

  • jean-paul am 14.06.2021 14:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bitcoins die strom verbrauchen sind klimakiller, autos die strom verbrauchen sind die lösung aller klimaprobleme. noch fragen?

    • Muskin am 14.06.2021 14:24 Report Diesen Beitrag melden

      Autos, die Benzin/Diesel/Gas verbrennen sind definitiv die schlechtere Alternative.

    • Léo1 am 14.06.2021 17:19 Report Diesen Beitrag melden

      @Muskin Abhängig von der Umsetzung. Ein Tesla mit 300 PS und Akku für 800 km Reichweite (und entsprechend hohem Umweltschaden bei dessen Herstellung) setzt in Sachen Umweltschutz sicher keine Massstäbe. Da wir man schon SEHR viel fahren müssen, um weniger umweltschädlich zu sein wie ein Verbrenner. Und: Bis da ist der Akku längst defekt und musste gegen einen ebenso umweltschädlichen ersetzt werden.

    einklappen einklappen