Novavax

15. Juni 2021 08:05; Akt: 15.06.2021 08:13 Print

Nächster Corona-​​Impfstoff in Aussicht

Der Impfstoff Impfstoffs NVX-CoV2373 habe nach Ergebnissen der Phase-3-Studie eine Wirksamkeit von 90,4 Prozent. Das Besondere: Er ist weder ein Vektor- noch ein mRNA-Impfstoff.

storybild

Der Impfstoff-Kandidat NVX-CoV2373 des US-Herstellers Novavax bietet nach Unternehmensangaben einen hohen Schutz vor Covid-19. (Bild: DPA/Alastair Grant)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Impfstoff-Kandidat des US-Herstellers Novavax bietet nach Unternehmensangaben einen hohen Schutz vor Covid-19. Die Wirksamkeit des Impfstoffs NVX-CoV2373, der zweimal gespritzt werden muss, liege nach den Ergebnissen einer Phase-3-Studie bei 90,4 Prozent, teilte Novavax am Montag mit. Das bedeutet, dass bei den Probanden der geimpften Gruppe rund 90 Prozent weniger Erkrankungen auftraten als bei den Teilnehmern der Kontrollgruppe. Der Schutz vor mittelschweren und schweren Erkrankungsverläufen lag demnach sogar bei 100 Prozent.

Generell sei die Impfung gut vertragen worden, hieß es weiter. Teilnehmer berichteten demnach über zeitweilige Schmerzen an der Einstichstelle sowie Müdigkeit, Kopf- und Muskelschmerzen. An der Studie hatten 29.960 Menschen ab 18 Jahren in den USA und Mexiko teilgenommen.

NVX-CoV2373 ist im Gegensatz zu den bisher zugelassenen Impfstoffen weder ein mRNA-Impfstoff – wie die Präparate von Biontech und Moderna – noch ein Vektor-Impfstoff wie der von Astrazeneca: Das Vakzin enthält winzige Partikel, die aus einer im Labor hergestellten Version des Spike-Proteins von Sars-CoV-2 bestehen.

Die Entwicklung des Impfstoffs war von der US-Regierung finanziell stark gefördert worden. Im dritten Quartal des Jahres wolle man eine Zulassung beantragen, hieß es von Novavax. In der EU läuft seit Februar ein beschleunigtes Prüfverfahren. Dieser sogenannte Rolling-Review-Prozess wird so lange fortgesetzt, bis ausreichend Daten für einen formellen Zulassungsantrag vorhanden sind.

Bis Ende 2021 könnten rund 150 Millionen Dosen des Impfstoffes hergestellt werden, teilte Novavax mit. Da die USA allerdings bereits ausreichend Impfstoff zur Verfügung haben, wird erwartet, dass das Novavax-Präparat vorrangig anderswo eingesetzt werden wird.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Waatebrach am 15.06.2021 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    ja bald müsst ihr euch das 3 Mal impfen lassen, viel Spass!

    einklappen einklappen
  • Impfstoff bitte Erlaubnis geben am 15.06.2021 23:40 Report Diesen Beitrag melden

    Im neuen Impfstoff befinden sich nur COVID 19 Spikes mit einem Adjuvans sonst nichts. Die Impfstoffe von Novavax und Medicago sind solche. Medicago züchtet die Spikes in Tabakpflanzen. Das Konstruktionsmodell, das Novavax verwendet, ist bereits in der Hepatitis-B- und Pertussis-Impfstofftechnologie im Einsatz; Novavax hat es für COVID an Zehntausenden von Freiwilligen in den USA und Mexiko getestet. Bei mRNA produziert der Körper Spikes. Das Immunsystem greift diese Zellen an. Produziert mRNA zu viele giftige Spikes so werden Gefässe angegriffen. Blut verklumpt. mRNA verändert das Immunsystem.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Impfstoff bitte Erlaubnis geben am 15.06.2021 23:40 Report Diesen Beitrag melden

    Im neuen Impfstoff befinden sich nur COVID 19 Spikes mit einem Adjuvans sonst nichts. Die Impfstoffe von Novavax und Medicago sind solche. Medicago züchtet die Spikes in Tabakpflanzen. Das Konstruktionsmodell, das Novavax verwendet, ist bereits in der Hepatitis-B- und Pertussis-Impfstofftechnologie im Einsatz; Novavax hat es für COVID an Zehntausenden von Freiwilligen in den USA und Mexiko getestet. Bei mRNA produziert der Körper Spikes. Das Immunsystem greift diese Zellen an. Produziert mRNA zu viele giftige Spikes so werden Gefässe angegriffen. Blut verklumpt. mRNA verändert das Immunsystem.

  • Waatebrach am 15.06.2021 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    ja bald müsst ihr euch das 3 Mal impfen lassen, viel Spass!

    • Jämp am 15.06.2021 13:19 Report Diesen Beitrag melden

      Egal. Komm, nëmmen ran domat. Also ech fille mech no all Weekend méi schlecht wéi no der Impfung ;)

    einklappen einklappen