Neukundenwachstum

23. Januar 2018 07:38; Akt: 23.01.2018 07:40 Print

Netflix ist 100 Milliarden Dollar wert

Der Online-Videodienst hat die Anleger mit starkem Neukundenwachstum erfreut. Im vierten Quartal verzeichnete Netflix über 8,3 Millionen neue Abonnenten.

storybild

Boomt dank Serienhits: Netflix. (Archivbild) (Bild: Elise Amendola)

Zum Thema

Der Online-Videodienst Netflix boomt dank seiner Serienhits weiter. Die Nutzerzahlen und Einnahmen stiegen überraschend kräftig.

So kletterte in den drei Monaten bis Ende Dezember die Zahl der Abonnenten weltweit um mehr als 8,3 Millionen, wie der Streamingdienst am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte. Experten hatten lediglich 6,3 Millionen zusätzliche Abonnenten erwartet.

Starker Kursanstieg

Der Umsatz stieg den Angaben zufolge im vierten Quartal um 32,6 Prozent auf 3,29 Milliarden Dollar, der Nettogewinn kletterte auf 185,52 Millionen Dollar nach 66,8 Millionen Dollar im Vorjahr.

Bei Anlegern kamen die Zahlen sehr gut an. Die Aktie schoss nachbörslich zunächst um über acht Prozent in die Höhe, was den Börsenwert erstmals die Marke von 100 Milliarden Dollar knacken ließ.

Weiterer Zuwachs erwartet

Für das laufende Quartal stellt das Unternehmen – trotz angekündigter Preiserhöhungen im wichtigen US-Markt – einen weiteren kräftigen Zuwachs um knapp 6,4 Millionen Nutzer weltweit in Aussicht.

Um Wettbewerber auf Distanz zu halten, investiert der Streaming-Marktführer zudem viel Geld in Eigenproduktionen. Dieses Jahr sollen 7,5 bis 8 Milliarden Dollar in sogenannte «Originals» fließen.

(L'essentiel/chk/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.