Elektro-Van

30. Juli 2021 11:43; Akt: 30.07.2021 13:49 Print

Porsche gewährt Einblicke in sein Geheimprojekt

Eigentlich war das «Vision Renndienst Concept» nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Vergangenes Jahr wurde es dann von außen gezeigt. Nun gibt es Einblicke ins Innere.

storybild

Der Porsche Renndienst bietet Platz für sechs Insassen. (Bild: Porsche)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im November 2020 präsentierte Porsche 15 bis dahin unbekannte Studien, die zwischen 2005 und 2019 von der Designabteilung entwickelt wurden. Unter den Geheimprojekten befand sich auch der futuristische Elektro-Van «Vision Renndienst Concept», der bereits 2018 im 1:1-Format als Hartmodell aufgebaut wurde. Nun endlich gewährt Porsche auch Einblicke in das Innenleben der für die Marke sehr ungewöhnlichen Zukunftsvision.

In den Innenraum gelangt man über eine breite Doppelschiebetür auf der rechten Fahrzeugseite mit zwei jeweils nach links und rechts schwingenden Türelementen. Die großzügige Öffnung wird nicht von einer B-Säule unterbrochen, was den Einstieg zu den drei Sitzreihen erleichtert. Vorne gibt es einen zentral positionierten Einzelsitz für den Fahrer. Sein Cockpit bietet ein typisches Porsche-Lenkrad, dahinter gibt es ein großes Display, welches allerdings Rundinstrumente im klassischen Analog-Look anzeigt. Der Van ist mit virtuellen Rückspiegeln ausgestattet, deren Kamerabilder große Displays links und rechts vom Lenkrad zeigen.

Schwebende Kopfstützen

Der Fahrersitz ist um 180 Grad drehbar. Direkt dahinter befinden sich zwei einzelne Sportsitze sowie in Reihe drei eine durchgehende Rückbank. Letztere bietet als Besonderheit «schwebend» angebrachte Kopfstützen, was die Sicht nach hinten verbessern soll. Die Lehne der Rückbank schmiegt sich weit in die Linke Fahrzeugflanke, was den Cocooning-Effekt aufgrund fehlender Seitenfenster auf der rechten Seite verstärkt. Dort, wo sich normalerweise Seitenfenster befinden, haben die Porsche-Designer Touchscreens angedacht, auf denen man zum Beispiel im Netz surfen kann.

Denkmuster hinterfragen

Trotz der nun gewährten Inneneinblicke handelt es sich beim Renndienst-Van weiterhin nur um eine experimentelle Vision. Doch laut Porsche kann sie dabei helfen, gewohnte Konventionen und Denkmuster zu hinterfragen, um eines Tages vielleicht Porsche neu zu erfinden. Denn so abwegig ein Van von Porsche auch klingt: Genauso abwegig klang damals die Idee eines Porsche-SUV. Doch ohne diese Idee hätte Porsche kaum überlebt, und heute verdienen Cayenne und Macan die Brötchen für den Stuttgarter Sportwagenhersteller.

(L'essentiel/Dave Schneider)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Werbestrategie am 30.07.2021 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist kein Geheimprojekt, wenn sie es zeigen. Das ist doch nur eine PR-Strategie.

    einklappen einklappen
  • Valchen am 30.07.2021 20:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erem en Argument, wann Éen en sou kuckt, fier Deen Wahnsinn net mat ze maachen! En Friggo op Rieder! ;-(

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 30.07.2021 20:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erem en Argument, wann Éen en sou kuckt, fier Deen Wahnsinn net mat ze maachen! En Friggo op Rieder! ;-(

    • Grogg am 02.08.2021 07:50 Report Diesen Beitrag melden

      Asou an Uelesch ze pompelen ze raffieieren an 1000en Kilometer iwwert Mierer ze schipperen an heinsdo och nach ganz Künsten ze verknaschten well uelesch ausgelaf ass normal oder wéi?

    einklappen einklappen
  • Werbestrategie am 30.07.2021 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist kein Geheimprojekt, wenn sie es zeigen. Das ist doch nur eine PR-Strategie.

    • Kraftwerk am 30.07.2021 17:06 Report Diesen Beitrag melden

      Es ist auch kein Elektro-Van, eher ein Elektro-Wahn lol!

    einklappen einklappen