Dieselskandal

14. Juni 2018 13:28; Akt: 14.06.2018 13:28 Print

«Schluss mit halbherzigen Rückruf-​​Aktionen»

Die Opposition in Deutschland verlangt ein härteres Durchgreifen im Dieselskandal.

storybild

«Es müsse jetzt Schluss sein mit Showveranstaltungen und halbherzigen Rückrufaktionen», sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter in Berlin zur Ausweitung des Dieselskandals. (Bild: Porsche)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Angesichts der Ausweitung des Dieselskandals mit Hunderttausenden Rückrufen bei Daimler verlangt die Opposition in Deutschland ein härteres Durchgreifen der Bundesregierung. «Es müsse jetzt Schluss sein mit Showveranstaltungen und halbherzigen Rückrufaktionen», sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter in Berlin.

«Alle Manipulationen gehören schonungslos auf den Tisch.» Die FDP forderte von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mehr Transparenz bei Rückrufen. Der Auto Club Europa mahnte, die Hersteller nun insgesamt zu Abgas-Verbesserungen und Kunden-Entschädigungen zu verpflichten.

(L'essentiel/AH)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 14.06.2018 16:18 Report Diesen Beitrag melden

    Et au Luxembourg rien ne se passe notre gouvernement parle beaucoup mais ne fait rien .Après ils vont copier les lois des autres pays c’est plus simple et on se fatigue moins.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 14.06.2018 16:18 Report Diesen Beitrag melden

    Et au Luxembourg rien ne se passe notre gouvernement parle beaucoup mais ne fait rien .Après ils vont copier les lois des autres pays c’est plus simple et on se fatigue moins.