«AAA»

18. März 2018 16:15; Akt: 18.03.2018 19:36 Print

Standard and Poor’s vergibt Luxemburg Top-​​Note

LUXEMBURG – Die Rating-Agentur «Standard and Poor's» verkündete am Sonntag Luxemburgs Beibehaltung der Bestnote «AAA».

storybild

Für Finanzminister Pierre Gramegna bestätigt die Analyse die günstigen Aussichten für das Großherzogtum in den kommenden Jahren. (Bild: Editpress/Jean-Claude Ernst)

Zum Thema

Luxemburgs Wirtschaft behält die Topnote «AAA» weiterhin bei. Das gab die Rating-Agentur «Standard and Poor's» am heutigen Sonntag bekannt. Die Agentur lobt insbesondere die «positiven Effekte» der Steuerreform und prognostiziert, dass «der Konsum der privaten Haushalte weiter so stark wachsen wird wie im Jahr 2017». Laut «Standard and Poor’s» werde das «BIP pro Kopf im Jahr 2018 bei rund 111.000 Euro liegen».

Auch angesichts der «möglichen Änderungen der Finanzregulierung und der Unternehmensbesteuerung» sollte sich Luxemburg keine Sorgen machen. Laut des Ratings werde Luxemburg weiterhin in der Lage sein, Risiken zu bewältigen. Ebenfalls lobt die Rating-Agentur die Budgetmaßnahmen der Regierung zur «Eindämmung der öffentlichen Ausgaben».

Die Analyse bestätige «die guten Aussichten für das Großherzogtum in den kommenden Jahren», so Finanzminister Pierre Gramegna.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tweety am 19.03.2018 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Eindämmung der öffentlichen Ausgaben??? und das in Luxusburg........

  • Hannes Penning am 19.03.2018 19:26 Report Diesen Beitrag melden

    Welch ein Blödsinn Das ist nur ein kurzes Aufbäumen vor dem Niedergang. Nach einer Studie der CNPF setzt durch erhöhte Verschuldung des Staates bedingt durch den Demographischen Wandel eine düstere wirtschaftliche Periode ein.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hannes Penning am 19.03.2018 19:26 Report Diesen Beitrag melden

    Welch ein Blödsinn Das ist nur ein kurzes Aufbäumen vor dem Niedergang. Nach einer Studie der CNPF setzt durch erhöhte Verschuldung des Staates bedingt durch den Demographischen Wandel eine düstere wirtschaftliche Periode ein.

  • Tweety am 19.03.2018 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Eindämmung der öffentlichen Ausgaben??? und das in Luxusburg........