Apple-Mitgründer

16. September 2021 19:01; Akt: 17.09.2021 10:19 Print

Steve Wozniak will den Weltraum vom Müll befreien

Privateer ist ein neues Raumfahrtunternehmen, welches sich zum Ziel gesetzt hat, das Weltall von Schrott zu befreien.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Steve Wozniak (71) steht bis heute als «der andere Steve» im Schatten des 2011 verstorbenen Tech-Gurus Steve Jobs. «Woz», das technische Hirn hinter den ersten Apple-Rechnern. Obwohl er bereits 1985 den Dienst quittierte, ist er bis heute bei Apple angestellt und bezieht auch Lohn. Jetzt hat der 71-Jährige ein neues Projekt gestartet: Er will den Weltraum putzen, wie Medien berichten.

Laut den ersten Informationen ist Privateer «ein neues Satelliten-Unternehmen, das sich darum kümmert, Objekte im Weltraum zu überwachen und zu reinigen». Aufgrund der zunehmenden Verkehrsdichte im All sind die dort herumfliegenden Objekte mittlerweile eine große Gefahr.

Die Nasa etwa spricht schon von «der größten Müllhalde der Welt» – mit rund 6000 Tonnen Weltraumschrott. Wie Wozniak dort aufräumen möchte, will er noch in diesem Monat erklären. So könnten beispielsweise Magnet-Arme von Satelliten Teile einsammeln.

(L'essentiel/fos)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • de Krätzert am 18.09.2021 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    do as bestëmmt vill Goss ze maachen; wetten ... ?

  • MI6 am 17.09.2021 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    heen soll léiwer nach eng kleng roll bei the big bang theorie ufroen,dei kritt heen éischter wi dat aannert

Die neusten Leser-Kommentare

  • de Krätzert am 18.09.2021 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    do as bestëmmt vill Goss ze maachen; wetten ... ?

  • MI6 am 17.09.2021 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    heen soll léiwer nach eng kleng roll bei the big bang theorie ufroen,dei kritt heen éischter wi dat aannert