Bolide vom Bosporus

18. September 2019 08:26; Akt: 18.09.2019 08:56 Print

Türkei kündigt Tesla-​​Konkurrent an

Neue Konkurrenz für den Tesla? Die Türkei investiert 3 Milliarden Dollar in den Bau eines eigenen E-Autos. Der Industrieminister spricht von einer «Revolution».

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn die Zukunft dem Elektroauto gehört, will die Türkei nicht im Abseits stehen. Darum kündigte Industrieminister Mustafa Varank ein eigenes E-Fahrzeug an. Der Staat will noch im Dezember den Prototyp des ersten Elektroautos «Made in Turkey» vorstellen, wie das «Handelsblatt» berichtet.

«Wir hoffen, im Dezember das erste heimisch produzierte Modell zeigen zu können, das auch fahren kann», erklärte Varank und bezeichnete das Fahrzeug als «wichtige Errungenschaft». Laut dem Industrieminister ist die Türkei das einzige Land in der Region, das ein solches Auto bauen kann.

Vom türkischen E-Auto soll es verschiedene Modelle geben. Geplant sind etwa eine Limousine und ein Kombi. Aber auch eine Roadster und ein SUV dürfen nicht fehlen. Die Maßenproduktion soll laut dem Industrieministerium Ende 2022 beginnen.

Erdogan will inländische Automarke

An der Entwicklung des Boliden vom Bosporus beteiligt sind fünf türkische Unternehmen, darunter der Fahrzeug- und Rüstungskonzern BMC, der Autozulieferer Kiraca und der Telekomkonzern Turkcell. Insgesamt sollen die Unternehmen laut dem Bericht rund 3 Milliarden Dollar ins Fahrzeugprojekt investieren.

Varank räumte ein, dass es bei der Umsetzung der Pläne bereits Verzögerungen gegeben habe. Der Prozess sei nun aber beschleunigt worden. «Unser Präsident ist sehr gespannt auf die Durchführung des Herstellungsprozesses», so Varank. Die Produktion des Auto ist laut Varank vom Staat unterstützt, die Impulse müssten aber aus der Wirtschaft kommen.

Das Autoprojekt passt in den Plan der türkischen Regierung, der angeschlagenen heimischen Industrie auf die Sprünge zu helfen. Ziel ist es, die Wirtschaft unabhängiger von teuren Importen zu machen. Für Präsident Recep Tayyip Erdogan ist das Auto «Made in Turkey» ein wichtiges Vorzeigeprojekt. Spötter bezeichneten bereits als Erdo-Auto.

(L'essentiel/sas)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julie am 19.09.2019 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    so schwer kann das nicht sein, mein Vater hat für uns Kinder schon vor 50 Jahren ein Auto aus einem Rasenmäher gezimmert

  • jimbo am 19.09.2019 00:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Huet Audi dat net och ugekennegt an et ass nach emmer naischt ze gesinn??

  • irgendeen am 18.09.2019 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wetten mer dass et elektreschen Lada gett?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 19.09.2019 14:07 Report Diesen Beitrag melden

    Peut-être que Mr Bausch va-t-il en commander plusieurs pour notre Police.( et surtout moins cher que Telsa)

  • Julie am 19.09.2019 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    so schwer kann das nicht sein, mein Vater hat für uns Kinder schon vor 50 Jahren ein Auto aus einem Rasenmäher gezimmert

  • jimbo am 19.09.2019 00:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Huet Audi dat net och ugekennegt an et ass nach emmer naischt ze gesinn??

  • irgendeen am 18.09.2019 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wetten mer dass et elektreschen Lada gett?