Die neusten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 25.07.2018 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Diese Frau ist echt peinlich !! Sie beansprucht ungeniert alles für sich was ihre Partei, die AfD, vehement ablehnt. Wie z.B. gleichgeschlechtliche Ehen oder Partnerschaften, farbige, Migranten, Ausländer überhaupt. Sie selbst ist lesbisch (bekennend), lebt in einer Partnerschaft, mit einer dunkelhäutigen Frau (aus Sri Lanka) in der Schweiz ! Wohnt im Ausland und will ihr Land (Deutschland) zurück holen. Unmöglich diese Person unglaubwürdiger gehts nun wirklich nicht !! Wer wählt nur sowas ??

    • Ganz schlimm am 25.07.2018 11:48 Report Diesen Beitrag melden

      Die Frau ist wirklich ganz, ganz, ganz schlimm peinlich. Schlimmer ist eigentlich fast nur noch Erika Steinbach.

    • John Doe am 25.07.2018 15:02 Report Diesen Beitrag melden

      @Sylvie: Einige Vorwürfe an die AFD/Weidel sind korrekt, andere nicht...

    • Sylvie am 25.07.2018 16:28 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz schlimm, stimmt, und Erika Steinbach ist zu allem Überfluss auch noch Vorsitzende einer, von Weidel favorisierten Stiftung, die die doch sehr rechte AfD finanziell unterstützt. Diese Partei ist sowas von verlogen, wo doch die AfD die anderen Parteien wegen ihren Stiftungen anprangert!!

    • Sylvie am 25.07.2018 20:14 Report Diesen Beitrag melden

      John Doe, würde mich echt interessieren welche Vorwürfe an Weidels Adresse, Ihrer Meinung nach nicht korrekt sind.

    • John Doe am 25.07.2018 23:33 Report Diesen Beitrag melden

      Diesbezüglich Schriftstücke der AFD lesen (hier besonders die Thematik der Ausländer und homosexuelle Partnerschaften), die Interviews von homosexuellen Mitgliedern (da gibt es einige, bitte googlen, da Links nicht erlaubt hier) der AFD lesen. Dann "Alice Weidel wagt die Flucht nach vorn" Artikel in der FAZ punkt NET. Die AFD aber kann man perfekt in der Wirtschaftspolitik angreifen, da sie dort den Korporatismus nicht real anprangert. Zum Schluss (wo wir uns einig sind): die AFD ist eine national orientierte sozialistische Partei, sowas gab es schon mal.

    • John Doe am 25.07.2018 23:46 Report Diesen Beitrag melden

      Fortsetzung: Was ich damit sagen will ist, wenn jemand spezielle Thesen vertritt und dann sagt die Farbe Blau ist blau, dann hat diese Person recht. Egal was Sie sonst sagt. Und genau das ist Mittel in der Politik, links oder rechts. Immer Ideologie mit Fakten vermischen. Um die AFD (und auch etablierte Parteien) argumentativ an die Wand zu stellen muss sich wirklich damit auseinandergesetzt werden, sonst ist es nur Stammtischniveau. Wer hört sich denn die AFD Bundestagsreden hier an und kann diese fachlich widerlegen z.B.? Da gehört nämlich schon einiges an Kompetenz dazu...

    Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
  • Knouter am 25.07.2018 10:11 Report Diesen Beitrag melden

    Fannen d'Politiker(in) sollten och an deem Land wunnen wou se d'Geschécker lenken wellen ... wann een hei vun Politiker(in) schwetzen kann

    • Sylvie am 25.07.2018 16:30 Report Diesen Beitrag melden

      Knouter, ganz richtech bemierkt, a mengen Aan huet daat waat d'Weidel an Konsorten bedreiwen, näischt, awer och guer näischt, mat Politik zu din.

    • Packito am 02.08.2018 14:11 Report Diesen Beitrag melden

      Mei gott hun mir keng aner Suergen wei eis iwer dei Deitsch Politik opzeregen. Mengt der hei am Land wier et besser

    Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
  • Phil am 25.07.2018 08:37 Report Diesen Beitrag melden

    Mei Gott, wat hun d'Eigenossen awer Suergen. All Mensch versteet genee wéi de Message gemengt ass, egal wou d'Photo gemat gin ass.

    • Sylvie am 25.07.2018 10:40 Report Diesen Beitrag melden

      Phil, nee, wann ech méi Land, wéi d'Weidel hei téint, an hirem Fall Déitschland, zereck huelen well, dann wunnen ech normalerweis net an der Schwéiz an posten och keng Foto vum Gotthard, mee z.B. vun "der Zugspitze". Ech verstinn net wou een esou eppes wiehle kann !

    • Packito II am 02.08.2018 14:25 Report Diesen Beitrag melden

      Zur Info Weidel wunnt zu Überlingen an Deitschland huet awer en zweetsetz an der Schweiz wou se och hir Steiren bezillt. An de message vun hier war jo eendeitesch, do misst jo jidfereen verstoen wei et gemengt war. Egal op Foto an der Schweiz, um Himalaya oder an Italien gemeet gin ass.

    Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
  • eli am 25.07.2018 08:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Dame wohnt ja mit ihrer Ehefrau in der Schweiz,die Frage ist „was meint sie mit Heimat“, von welchem Land redet sie überhaupt und was will sie von Deutschland wenn das nicht !!! ihr Heimatland ist......?????

    • Phil am 25.07.2018 09:19 Report Diesen Beitrag melden

      Mann, sitt dir komplizéiert!

    • Dusninja am 25.07.2018 11:21 Report Diesen Beitrag melden

      Offiziell wohnt sie in Deutschland in Überlingen. in der Schweiz zahlt sie nur ihre Steuern ;). Aber bei dem ganzen Getöse um die Einwanderung würde mich mal interessieren, wie sie sonst ihre Partnerin aus Sri Lanka hätte kennenlernen können. Irgendwas stimmt nicht an ihr, wenn ich bei iherer Lebensführung bedenke in welcher Partie sie ist. War wo anders kein Platz mehr frei?

    • Sylvie am 25.07.2018 16:33 Report Diesen Beitrag melden

      Dusninja, an dieser Weidel stimmt so ziemlich alles NICHT !!

    • Braun braun blüht der Enzian am 25.07.2018 18:21 Report Diesen Beitrag melden

      AFD ist das micht das deutsche Pendant zur ADR. Aber aufgepasst bei den nächsten Wahlen wird diese braune Brühe die hiesige Politlandschaft aufmischen. Mir "braunt" jetzt schon davor.

    Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )