Die neusten Leser-Kommentare

  • Jack am 28.01.2020 21:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat as mam Völkermord vun sabra an schatila. An den Gefangenelager Atlit, Camp 1391, Ansar, Holotan, all deene selegen folterlager an israel, hei get mat 2erle moß gemoßt. An dat as et wat sou eppes wei der Afd Wieler brengt. Oder komm mer schwätzen mol iwwer kontroll vun den Banken an Finanzmärt. Mais nee dat well keen, dat sin jo alles verschwörungstheorien. Ne?????

      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
    • Mio am 28.01.2020 12:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Muss ? Nee mä een den well soll sech et unkucken goen ! Mä all dei Trollen dei den A......H ..... verherrlechen missten en Lager net nemmen besichen mä eng Woch ennert denen Konditiounen lierwen , wei demols ! Denken dann haalen se op esou en Brach zespakken ! Ech war een KZ besichen den Strutthof zu Natzweiler an esou baal ech drun denken och lo an desem Moment sinn dei Biller an Geröch esou präsent ! Hun Treinen an den Aaen wann ech un all dei Verstuerwen denken dei do gelidden an gesturwen sinn ! Erbärmlech an onfirstellbar ! Et soll drun erennert ginn et as een Deel vun der batterster Geschicht , et huet existeiert an geheiert zum 2 Weltkrisch ! An esou eppes dirf nie mei gescheien !

        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
      • Julie am 27.01.2020 09:28 Report Diesen Beitrag melden

        Die Deutsche Regierung ahnt fürchterliches, der 1. und 2. Weltkrieg hatten quasi den gleichen Ursprung, laut letzten Umfragen in Deutschland ist jeder 4. antisemitisch, der Unterschied zu damals ist dass im Moment die Wirtschaft noch brummt, nicht zu vergessen die AFD sitzt im Bundestag und gewinnt immer mehr Wahlen, dabei steigt Höcke langsam aber sicher auf, er zieht rechtsradikale magisch an, er würde genau da weiter machen wo Hitler aufgehört hat, ja Genozid gab und gibt es überall auf der Welt, kein Grund nicht dagegen anzugehen !

        • Daniel am 28.01.2020 00:23 Report Diesen Beitrag melden

          Noch schlimmer: Es gibt in der AfD eine jüdische Gruppe. Und die AfD setzt sich auch noch für Israel ein, übrigens gegen den Widerstand der anderen Parteien. Wie paßt das denn zusammen? --- Aber in einem Punkt bin ich bei Ihnen: Genozide müssen verhindert werden!

        • Saupreis am 28.01.2020 11:07 Report Diesen Beitrag melden

          Natürlich passt das zusammen. Es gab auch im Dritten Reich jüdische Deutsche die aus verschiedensten Gründen anfänglich die Nationalsozialisten unterstützt und gefeiert haben.

        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
      • jimbo am 26.01.2020 21:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

        99% vn den däitschen wou haut nach Liewen hun näischt mei domat ze dinn. Firwat MUSS een dann dohinnergoen wann en dat och KANN.... dat brengt dei Doudeg och net mei zreck.... a Jugendlecher fannen nach ganz aner Sachen gutt, dat heescht awer net dass een dat mache muss...

          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
        • Kritiker am 26.01.2020 21:38 Report Diesen Beitrag melden

          Was in der Hitlerzeit geschah ist schrecklich, aber irgendwann muß auch mal ein Schlußstrich gezogen werden; zumal ja auch andere Länder Greultaten geschahen. Erwähnt sei hier, was mit den Indianer in Amerika geschah etc. Es ist unmöglich, wenn deutsche Politiker ihr eigenes Nest beschmutzen u. dafür jeden Deutschen als Nazi Verbrecher abstemplen. Was in der Vergangenheit geschehen ist, ist Geschichte u. sollte auch als solches behandeln werden.

            Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
          • kaa am 26.01.2020 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

            Och wann een iwwert den Holocaust gutt informéiert ass, gin engem d’Schudderen aus wann een aus den Loftopnahmen erem gesäit watt fir Dimensionen zB Ausschwitz hat. Net ze vergiessen all d’Firmen déi mat Holocaust an anner Kriegsverbriechen den decken Profit gemach hun. Déi meeschten göt et nach haut!

              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
            • Daniel am 26.01.2020 19:21 Report Diesen Beitrag melden

              Was gerne vergessen wird: Greueltaten und Genozide gab es schon immer und haben rein gar nichts mit einer bestimmten Nationalität oder oder einer bestimmten Religion zu tun. Vielmehr kann sich so etwas leider jederzeit immer wieder irgendwo auf der Welt wiederholen. Einen Pflichtbesuch, den ich persönlich sehr sinnvoll fände, kann man aber nur in der Schule einbauen.

                Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )