Die neusten Leser-Kommentare

  • Osama bin Kreidistan am 25.06.2015 18:19 Report Diesen Beitrag melden

    Lustig, wie sich die Presse nun mit Wikipedia-Definitionen aus der Verantwortung ziehen will. Dabei haben so manche Presseorgane die Story erst noch mit bunten Graffiti-Bildern illustriert. Es ist wohl L'essentiel, dem sonst keine Meldung zu peinlich ist, etwas unangenehm, ständig die Mikrowelle für das "Policebulletin" ze spielen. Vielleicht wäre es mal an der Zeit, richtigen Journalismus zu machen und statt dem Copy-Paste von Pressemitteilungen (egal von wem sie stammen) mal zum Telefonhörer zu greifen und unlogische Aussagen zu überprüfen.

      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
    • Mr Propper am 25.06.2015 14:47 Report Diesen Beitrag melden

      Ich hoffe dass die Künstlergruppe zu Ihrer Aktion steht und den Einsatz der Feuerwehr bezahlt

        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
      • Beschmutzer am 25.06.2015 14:20 Report Diesen Beitrag melden

        Das ganze ist doch lächerlich wenn es jetzt grafitti gewesen wäre könnte man darüber streiten aber nicht wegen kreide farbe. Und zu dir Saubermann was für folgekosten ein wenig wasser womit man die kreidefarbe wieder los wirddas ist lachhaft, die Polizei hätte besser vielerorts die Drogenkriminalität zu bekämpfen anstatt so ein ding abzuziehen. Bei uns in der Stadt gibt es eine bestimmte Stelle wo die Dealer hausen und die Leute anpöbeln doch da wird nichts unternommen ...... :-(

        • Blannenjang am 25.06.2015 21:17 Report Diesen Beitrag melden

          haha emmer dei ausgelutschten Drogenkriminaliteit......alles soll bestrooft gin waat falsch as och wann daat villen Leit net passt well se selwer falsch sin....

        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
      • Haagen Nic am 25.06.2015 14:17 Report Diesen Beitrag melden

        Dann sollen diese Pseudodemokraten ihren Mist Zuhause an ihre Klowände schmieren und dort ihre Botschaften verbreiten und bitte die Finger von den Allgemeingütern fern halten. Was wäre wenn plötzlich jede geglaubte politische Gruppierung mit schmieren anfangen würde oder man am Abend der Herrn Bettel oder sonst einen aus der Politik mit einer Spraydose an einem Brückenpfeiler erwischen würde. Ich bin auch für eine bunte Welt aber das ist nicht mit Scmierereien.

          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
        • Saubermann am 25.06.2015 12:57 Report Diesen Beitrag melden

          Auch mit Kreide kann man öffentliches oder privates Eigentum beschmutzen. Jeder der so etwas macht, sollte sich den Folgekosten bewusst sein. Kunst ist eben nicht überall erwünscht.

          • Sir Bulli am 25.06.2015 13:54 Report Diesen Beitrag melden

            Wobei hei "konscht"just een aanert Wuert fir Vandalismus ass.

          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )