Die neusten Leser-Kommentare

  • OpenAir am 25.05.2020 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Nur draussen auf den Terrassen essen wäre das einzig Richtige.

      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
    • Bart Spenzer am 25.05.2020 11:23 Report Diesen Beitrag melden

      Und wie ist es überhaupt mit dem Konsumenten ( Gästen ), wenn die auch Masken tragen wie die Kellner, wie soll man dann essen oder müssen alle am Tsich zwei Meter Abstand halten, wie soll das bitte gehn? Dann iss das restaurant ja mit ein paar Tischen voll.

        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
      • Meenung am 25.05.2020 11:22 Report Diesen Beitrag melden

        Also un all dei aus deser Branch, dir hud jo recht, zu mindest haet Regierung mol solle schon klor soen wei et soll an der Zukunft meigleg sin. Also dei naechst Wale kommen, da hud jo Meiglegkeet aer Kreizer aneschters ze machen. Mee dat get schweier, well se jo all den Ausnahmezoustand mat ennerstetzt hun. Also bleiwt nach Meiglegkeet, eng nei Partei ze groennen.

          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
        • Julie am 25.05.2020 10:30 Report Diesen Beitrag melden

          Laut Prof.Drosten sind fast die Hälfte der Infektionen auf Aerosole zurückzuführen , will heissen 2m Abstand und maximale Hygiene nützen wenig in dem Fall, dies erklärt auch den neuesten Ausbruch in Deutschland in einem Gotteshaus. Bei geschlossenen Räumen bleibt das Virus hochansteckend, hier müssten Lüftungsspezialisten Vorort kontrollieren ob das Lüftungskonzept geeignet ist für dieses Problem ( Luftwechsel, Frischluftanteil, Filterung, Strömungsrichtung usw., würde aber auch leider bedeuten die meisten Restaurant's und Kneipen bleiben zu !

          • Sylvie am 25.05.2020 21:08 Report Diesen Beitrag melden

            Julie,"würde aber auch leider bedeuten die meisten Restaurant's und Kneipen bleiben zu ", und wer bezahlt deren finanziellen Ausfälle? Sie etwa!!!

          • Dingo am 26.05.2020 10:13 Report Diesen Beitrag melden

            Und andere Professoren behaupten dann eben das Gegenteil, je nach Auftraggeber.

          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
        • jeje am 25.05.2020 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

          an eis politiker gin an däitschland an de restaurant iessen , wou ass do d'logik , härr bëttel?an mir gin zugronn

            Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
          • Mirabelle am 25.05.2020 09:19 Report Diesen Beitrag melden

            Ech wor de WE dei aner Seit vun der Musel iessen . Huet goud geschmacht.

              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
            • u.krebs am 25.05.2020 08:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

              Das ist doch nur noch lächerlich. Wenn es wirklich stimmt das z.B. unsere selbsternannte Mutter Theresa ( H. Asselborn) in einem Lokal jenseits der luxemburgischen Grenze in Deutschland gesichtet wurde bedarf dies wohl Erklärungen. Und hat sich schon mal jemand gefragt in wie weit die Gastronomie die Ausfälle kompensieren kann? Gehen die Menschen nach der Öffnung der Lokalitäten dann doppelt und dreifach iessen? Bis zum heutigen Tage habe ich irgendwie das Gefühl das die Gastronomen hier im Land mal so richtig am Ars. sind und keiner der so hochgejubelten Volksvertreter sich um diese wirklich sorgt.

                Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
              • Phil am 25.05.2020 08:40 Report Diesen Beitrag melden

                Warum kann der Kellner sich nicht ein Namensschild anfertigen lassen, welches er an seinem Hemd befestigt?

                  Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )