Die neusten Leser-Kommentare

  • Lux am 30.07.2018 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat kann dach net sinn!

      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
    • Jos am 30.07.2018 22:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Krasser Verstoss gegen die Schengen Regeln, wie immer ohne Folgen! Strenge Kontrollen der Aussengrenzen, dafür nur Stichproben im Schengenraum hat man uns versprochen! Ha ha. Wie immer, nur Gelaber und Absichtserklärungen ohne Umsetzung. Wieviele sogenannte Flüchtlinge will Europa noch aufnehmen? Wie viele Millionen warten noch in Afrika? Was passiert mit unseren Gesellschaften danach? Was werden alle diese jungen Männer in 10 Jahren machen? Wovon werden sie leben?

        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
      • Gerard am 30.07.2018 16:48 Report Diesen Beitrag melden

        dat kann dach net sou virun goen,kommen bal emmer nemmen Männer, un an wou hun se hir Fraen dann geloos?

          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
        • clclo am 30.07.2018 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

          Ech sin frou wan emigraten kommen. Sie kommen daat wasser drenken waat Nestlee hinen ewech heelt ah oder Coca Cola an maer schwezen nach net fun petrol diamanten an aner saachen. Ah jo déi weiss hun esougou verstaanen dass dass Cocososulech esou gut as alehepp dat och nach esou das een den do wount mol keen mei kan kaafen Weil den preis esou deier as. West daer dass Africa nach steiren muss bezulen weil se zu deren Zeit coloniseiert guefen . Wou huet den Président Macron sein eich visit gemeet an Africa we wes fier waat den fierdrun huet sech seng Présidentschaftwaalen vin Africa bezulen geloos an sou weider an esou fort.

            Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
          • dusninja am 30.07.2018 09:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

            Ist das nicht eine alte Konserve? Da gab es mal schon vor ein paar Jahren

              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
            • El Pais am 30.07.2018 09:05 Report Diesen Beitrag melden

              Et wär mol un der Zeit denen Schlepper en Ënn ze maachen. A wann Leit um Mier gerett gin dann muss een dei Leit net hei an Europa brengen da mussen dei Leit dohin zereck bruecht gin vun wou se mat de Schlepper aus fortgefuer sin. Sou dat dei Migranten mierken et huet kee Wert de Schlepper vill suen ze gin well wann mer vun engem Scheff gerett gin kommen dohin zereck wou mer waren. Mir kennen hei an Europa net eiweg Migranten unhuelen emol muss gesoot gin lo geet et duer.

              • Whitney am 30.07.2018 23:03 Report Diesen Beitrag melden

                @El Pais. Wa mei an den Afrikaneschen Laenner investiert geif gin, dohannen Commerce an Agrarwirtschaft bedriwen geing gin, hier Diktatoren gespendeten Suen noet geingen ofzocken, haeten mer dat Problem noet. Ganz Nordafrika as frouh wan se se lass sin. Den Schleuseren deck opt Fangeren klappen. Ant ONG sollen hinnen noet nach hellefen, mae dohannen investeieren. Italien huet seit iwer 15 Joer gehollef, dei koennen noet mei. Ungarn an Polen hun hier Dieren zou gemeht, dei geheiren noet ant EWG. Europa as sech noet ens, Afrika an Europa wellen noet mei, se kommen a Lageren an dan gin se zereck

              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
            • John Doe am 30.07.2018 08:40 Report Diesen Beitrag melden

              Offene Grenzen - an sich kein Problem. ABER dann muss man im Gegenzug die Sozialsysteme abschaffen und alles durch private Organisationen und Vereinigungen ersetzen. Ansonsten werden die Sozialsysteme zusammenbrechen. Das erste System was zusammenbrechen wird, resp. massiv durch die EU Regierungen eingeschränkt werden wird, sind übrigens die Rentensysteme. Das wissen die EU Politiker auch und deshalb wird europaweit eine Erhöhung des Rentenalters besprochen und umgesetzt. Und deswegen werden Dinge wie z.B. Zuckersteuer (Lydia Mutsch) besprochen.

                Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )