Die neusten Leser-Kommentare

  • Sauber am 27.11.2019 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Gegenantwort von Unbekannt gegen mich meinte, dass Gretel keine Hundertausende "verarscht" hat. Da hat er recht; denn die Verarschungszahl liegt wesentlich höher!!!

      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
    • Tingeli am 27.11.2019 08:10 Report Diesen Beitrag melden

      Das Audi Management sollten sie komplett entlassen (ohne Abfindung), seit 15 Jahren die Kunden bewusst betrogen und auch noch bis vor Kurzem abgasmanipulierte Autos verkauft, das ist an Arroganz nicht zu übertreffen. Dann auf Elekto umschalten weil keiner mehr einen Audi Diesel kauft anstatt ordentliche Motoren zu bauen und dem Slogan Vorsprung durch Technik wieder Ehre zu machen. Das ist totales Versagen des Managements und eventuell das Ende von Audi.

        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
      • Ausgeschummelt am 26.11.2019 16:33 Report Diesen Beitrag melden

        Und Tesla verkauft dieses Jahr wahrscheinlich fast 500 000 Autos.

        • August H. am 27.11.2019 10:28 Report Diesen Beitrag melden

          Könnte es sein dass da auch einige ex-Audikunden dabei sind ?

        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
      • Sergejewitsch am 26.11.2019 16:31 Report Diesen Beitrag melden

        Wer alle bescheisst und es zu spät bekennt den bestrafen die Kunden...

          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
        • Sauber am 26.11.2019 15:57 Report Diesen Beitrag melden

          Die Folgen von unfähigen Politikern im deutschen Lande, die lieber Gretel die Füße küssen, statt sich um die Wirtschaft im eigenem deutschen Land kümmern. Stattdessen wird auf deutsche Steuerzahlerskosten der Rest der Welt ernährt.

          • @sauber am 27.11.2019 10:25 Report Diesen Beitrag melden

            Gretel hat keine hunderttausende verarscht.

          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
        • AusgeLOSCHt am 26.11.2019 15:24 Report Diesen Beitrag melden

          Das ist wieder typisch. Die Verantwortlichen für die Talfahrt gehören mit Sicherheit nicht zu denen die jetzt entlassen werden. Ich werde jedenfalls NIE WIEDER ein Fahrzeug aus diesen Konzern kaufen !!!!!!!

            Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
          • pitti am 26.11.2019 14:26 Report Diesen Beitrag melden

            Gut so Dieselskandal dieRegierung kann die Arbeiter übernehmen

              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )