Die neusten Leser-Kommentare

  • Saupreis am 12.06.2018 07:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Problem liegt nicht darin, das jemand wieder abgeschoben wird. Da wahre Problem liegt darin, das zum einen jeder Flüchtling unkontrolliert in ein Land seiner Wahl reisen kann, und das so oft wie er will, und zum anderem darin, das Flüchtlinge nicht gleich in deren Heimatländer, sondern wieder nach Spanien, Griechenland oder Italien abgeschoben werden, so das sie am nächsten Tag wieder da sind. Ich komme mir langsam vor, als hätten wir keine Landesgrenzen, sondern Drehtüren

      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
    • An Willsdu am 24.04.2018 08:56 Report Diesen Beitrag melden

      Interessante Initiative, auch Luxemburg sollte sich hierzu etwas überlegen, es würde vorbeugend wirken und dazu beitragen dass sich unzufriedenen "Gäste" auf der place Clairefontaine eine "Zuhause" errichten müssen. Sowie lange Wartezeiten am Findel oder in der Luxexpo verbessern. Hier ist/wird unser Politiker Farrad-Koch Legende gefordert.

      • remo raffaelli am 24.04.2018 12:37 Report Diesen Beitrag melden

        Ein Faules Land hilft sich gegenseitig .Frankreich hat Französiche Terroristen zu bekämpfen, und in Italien muss die Maffia eingreifen damit Ordnung ins Land kommt !

      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )