Die neusten Leser-Kommentare

  • Industrieschrott frisst unsere Kinder am 07.09.2017 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Grünes Licht für die Abholzung eines ganzen Waldgebietes für Google ... ja, googeln ist wichtiger als Sauerstoff atmen! Ziel unserer Regierung: Luxemburg, seit kurzem ein einziger Dreckshaufen von unten bis oben zubettonnieren! ... und für die Uni gabs nur eine riesege verseuchte Industriehalde, die auch gut genug ist für Wohnungen ... dafür erheben sich in kurzer Zeit überall Bauschuttberge auf Ackerland u. grünen Wiesen, so weit das Auge reicht für die Verseuchungsindustrie! Natur bleibt dahinter verborgen. Gehören die Bürger, die das Ganze bezahlen müssen auch schon zum Industriemüll???

      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
    • Leonardo am 05.09.2017 17:20 Report Diesen Beitrag melden

      Das wird unsere CO2 Bilanz nachhaltig verbessern. Nach oben natürlich! Um das zu kompensieren müssen wir dann alle Fahrrad fahren. Bin mal gespannt wie das geplante offene Kühlsystem durch die Commodo Prozedur kommt. Die Anwohner werden sich jedenfalls freuen wenn 24h am Tag die Kühlaggregate der Klimaanlagen dröhnen.

        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
      • Niemand am 05.09.2017 14:59 Report Diesen Beitrag melden

        Den kleinen Herr Bettel hab ich noch vergessen zuerwähnen.

          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
        • Niemand am 05.09.2017 14:50 Report Diesen Beitrag melden

          Und wieder muss die Natur dran glauben, danke Herr Étienne Schneider.

            Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
          • Auswanderer am 05.09.2017 09:12 Report Diesen Beitrag melden

            Geil, nach e puer Ha zoubetonéiert, e puer Mindestlounjobs... e Google Fuerschungszenter wéi Dublin oder Zürich kréien mir net heihin, just en Ressourcenfriessenden Betongs-Bunker. Egal , mir hunn et jo, Drénkwaasser fir 1Mil. , Land fir Ha vun Industrie, a nach ganz vill Lëtzebuerger fir déi Platzen ze besetzen...

              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
            • Futurekilling am 05.09.2017 09:10 Report Diesen Beitrag melden

              Fir Zigarettenfirmen, Google, Prisong an nach méih breet Stroossen fir ons emmer méih fett versoffen knaschteg Dieselen gi mir gären ons Bëscher a Felder of fir e faulen Apel an e Stëck Gammelbrout, fir zou ze betonnéieren! ... Fir Schoulen a Wunnengen fir ons Kanner, sin déih verseuchten aal Industriehalden gudd genuch, well verpilzten Styroporbauten problemateschen Sondermüll sin, den net an d'Natur gehéiert ... Ons gentechverseuchten Zukunft werd ons mat de Konsequenzen konfrontéieren, well d'Natur kennt kee 'Pardon' ... wou bleift hei déih öffentlech Hygiène?! ...

                Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )