Die neusten Leser-Kommentare

  • marie am 26.03.2020 15:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sorry hun eng mam vun 84 wat soll sie machen ech am gesonndhetswesen scheffen kann net bei sie weint hiere secherhet an elo ????? Hoffen vier eng positf antwert

    • Jean Muller am 26.03.2020 16:30 Report Diesen Beitrag melden

      Esouweit ech weess existeiert den Soins à Domicile ëmmer nach....

    Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
  • Jean Muller am 26.03.2020 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    "können Ärzte diese Online-Sprechstunden auch abrechnen" Ist selbstverständlich ... aber: da die Unkosten (Praxismiete, Warteraumunterhalt - Heizung, Reinigung, Sitzmaterial usw) für die Ärtzte sich durch die neue Telearbeit stark verringern könnte man ja mal eine Anpassung der Tarife nach unten erwarten, oder zumindest die automatische 10%-Erhöhung an jedem Jahresanfang weglassen. Alle Anderen speist man ja auch bloss mit 2,5% (inzwischen 2-Jährigen) 'Index' ab.

      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )