Prognose

30. März 2020 21:19; Akt: 31.03.2020 08:48 Print

iPhone 12 verspätet sich wegen der Corona-​​Krise

Wegen der Corona-Pandemie ist der Verkauf von Handys stark eingebrochen. Das könnte Folgen haben für die Lancierung des neuen iPhones.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herbst ist iPhone-Zeit: Normalerweise stellt Apple im September ein neues Telefon vor. 2020 könnte das Smartphone aber später zu haben sein als sonst, schreiben Analysten der Bank JP Morgan. «Wir glauben, dass es tatsächlich zu einer ein- bis zweimonatigen Verzögerung bei der Markteinführung des iPhones kommen könnte», heißt es in ihrem Bericht.

Smartphones und auch andere elektronische Geräte durchlaufen einen langen Prozess, bis sie auf den Markt kommen. Im Fall des iPhones dauere dieser mehrere Monate. Die Analysten vermuten, dass es zu Engpässen beim Testen und der Produktion der Geräte kommen wird. «In der Regel fliegen Ingenieure aus den USA nach China, um Prozesse zu überwachen und Probleme zu lösen», sagt Gokul Hariharan von JP Morgan zum TV-Sender CNBC.

Aufgrund der Reiseverbote, die zurzeit gelten, sei dies nicht möglich. Eine Verlangsamung der aktuellen Prozesse bedeute schnell, dass es später zur Verzögerung kommen könne, heißt es im Bericht. Seit zehn Jahren hat Apple die High-end-Version seiner iPhones fast ausschließlich im September gezeigt. Das Handy ist bei Apple für mehr als die Hälfte des Umsatzes verantwortlich.

Läden geschlossen

Die Pandemie betrifft auch die Geschäfte des Herstellers. Alle Läden außerhalb von China sind bis auf weiteres geschlossen. Zudem wurde die Worldwide Defahrradpers Conference (WWDC), Apples eigene Entwicklerkonferenz, abgesagt. Der Event soll nur online stattfinden. Bereits Ende Februar sagte Apple, dass man die Umsatzziele für das zweite Quartal nicht erreichen werde.

Die Coronavirus-Pandemie wirkt sich auf die gesamte Branche aus. So wurde etwa im Februar der Mobile World Congress, der wichtigste Branchen-Event der Mobilindustrie, abgesagt. Laut einer Schätzung von Strategy Analytics ist die Zahl der weltweiten Smartphoneauslieferungen im Februar im Vergleich zum Vorjahr um 38 Prozent zurückgegangen.

Das heißt konkret, dass anstatt 99,2 Millionen Geräten nur noch 61,8 Millionen Geräte ausgeliefert wurden, wie BBC berichtet. Das ist der stärkste Rückgang, seit Strategy Analytics im Jahr 2003 mit der Statistik startete.

(L'essentiel/tob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Niemand am 01.04.2020 18:24 Report Diesen Beitrag melden

    Bemerkenswert dass der Verkauf von Smarphones zurück geht . . . nach der Krise wird wohl jeder dann den neuesten Smartphone kaufen und das Geschäft boomt wieder.

  • Arme Arbeiter gibt es auch in Luxemburg am 01.04.2020 10:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na und? Ausser ein paar Gadgeten, ist schon lange nichts mehr Neues drin. Sollen ihren Scheiss behalten

  • Megadeath am 03.04.2020 11:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @christophe daat doten as eng riesen beleidegung ech hat na emmer iphone an wärt och bei deenen bleiwen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Megadeath am 03.04.2020 11:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @christophe daat doten as eng riesen beleidegung ech hat na emmer iphone an wärt och bei deenen bleiwen

  • Niemand am 01.04.2020 18:24 Report Diesen Beitrag melden

    Bemerkenswert dass der Verkauf von Smarphones zurück geht . . . nach der Krise wird wohl jeder dann den neuesten Smartphone kaufen und das Geschäft boomt wieder.

  • Arme Arbeiter gibt es auch in Luxemburg am 01.04.2020 10:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na und? Ausser ein paar Gadgeten, ist schon lange nichts mehr Neues drin. Sollen ihren Scheiss behalten

  • Christophe am 31.03.2020 15:19 Report Diesen Beitrag melden

    wien interesseiert dat? gitt Faillite!