Neu zum Streamen

11. Juni 2020 07:57; Akt: 11.06.2020 07:59 Print

Spike Lee prangert auf Netflix Rassismus an

Der Regisseur erzählt ein Kriegsdrama aus einer neuen Perspektive, in einer düsteren Serie von Harlan Coben verschwinden Teenager im Wald – das gibt es neu zum Streamen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Da 5 Bloods»

Nach «BlacKkKlansman» meldet sich Spike Lee mit einem neuen Film zurück. Das Kriegsdrama «Da 5 Bloods» hätte im Kino laufen sollen, wegen Covid-19 hat Lee sich aber kurzerhand dazu entschlossen, auf Netflix umzusatteln. Im 154-minütigen Film erzählt der Regisseur den Vietnamkrieg aus der Perspektive von schwarzen Soldaten: Die afroamerikanischen Veteranen Paul (Delroy Lindo), Otis (Clarke Peters), Eddie (Norm Lewis) und Melvin (Isiah Whitlock Jr.) kehren zusammen mit Pauls Sohn David (Jonathan Majors) nach Vietnam zurück.

Lee gibt der Story einen neuen Dreh

Dort wollen sie ihre Traumata verarbeiten, die Leiche ihres gefallenen Truppenchefs Norman (Chadwick Boseman) aufspüren und einen Goldschatz finden, der dort vergraben sein soll.

Wie «BBC» berichtet, habe das Skript für «Da 5 Bloods» ursprünglich von vier weißen Veteranen gehandelt, Lee schrieb die ganze Geschichte um und wollte sie mit vier Afroamerikanern aus einer neuen Perspektive erzählen.

Das Timing passt

«Da 5 Bloods» wurde vor Monaten geschrieben und gefilmt – die Thematik um Rassismus könnte nun allerdings auch in Hinblick auf Minneapolis nicht aktueller sein.

«Ich bin froh, dass der Film genau jetzt herauskommt, weil vieles darin anspricht, was gerade auf der Welt passiert», erzählt Lee gegenüber «Kansas City». Rassismus habe nie aufgehört, und er hoffe, dass sich das nun ändere.

«Da 5 Bloods» gibts ab dem 12. Juni auf Netflix. Den Trailer findest du oben.

«The Woods»

Netflix adaptiert einen weiteren Roman von Autor Harlan Coben («The Stranger», «Safe»), «The Woods» dreht sich um den Staatsanwalt Pawel Kopiński (Grzegorz Damiecki).

Die Thriller-Serie beginnt 1994, als Pawels Schwester Camille bei einem Sommercamp für Jugendliche im Wald verschwindet.

Die Spurensuche beginnt

Fünfundzwanzig Jahre später taucht die Leiche eines Jungen auf, der mit ihrem Verschwinden zu tun haben könnte. Das weckt in Kopiński die Hoffnung, dass Camille noch leben könnte, und er macht sich auf die Suche.

Es sei eine Geschichte, der man einfach folgen wolle, so Regisseur Leszek Dawid gegenüber «Deadline». Dass die Serie sich besonders mit der Lebensphase als Teenager beschäftigt, mache sie besonders faszinierend: «Du schaust zurück auf die schönsten, aber auch scheußlichsten Erfahrungen und musst die Wahrheit erfahren – weil du sonst nicht weiterkommst.»

«The Woods» gibts ab dem 12. Juni auf Netflix. Hier der Trailer.

(L'essentiel/Alisa Fäh)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.