«Desperate Housewives»

23. April 2020 11:15; Akt: 23.04.2020 11:17 Print

US-​​Schauspielerin Shirley Knight gestorben

Film - und Serienstar Shirley Knight ist tot. Sie war unter anderem in «Süßer Vogel Jugend», «Besser geht's nicht» und «Desperate Housewives» zu sehen.

storybild

Shirley Knight war zwei Mal für einen Oscar nominiert. (Bild: DPA/Charles Sykes)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hollywood trauert um Shirley Knight: Die US-Schauspielerin starb am Mittwoch im Alter von 83 Jahren im texanischen San Marcos im Haus ihrer Tochter. Laut den US-Medien Hollywood Reporter und Variety geht die Polizei von einer natürlichen Todesursache aus.

Zwei Mal für einen Oscar nominiert

Die Schauspielerin war zwei Mal in der Kategorie Beste Nebendarstellerin für einen Oscar nominiert, einmal für das Drama Das Dunkel am Ende der Treppe (mit Robert Preston) sowie für den Film Süßer Vogel Jugend (mit Paul Newman). Daneben spielte sie unter anderem in den Filmen Der Kaufhaus Cop und Besser geht's nicht mit.

Schwiegermutter von Bree in Desperate Housewives

Außerdem trat sie im Theater und im Fernsehen auf, unter anderem in den Serien Law & Order und Desperate Housewives – sie verkörperte darin die trauernde Mutter von Rex van de Kamp.

Knight hinterlässt zwei Töchter aus zwei Ehen: Kaitlin Hopkins, ebenfalls Schauspielerin, und Sophie C. Hopkins.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.