«Beste Ära»

23. Oktober 2020 19:17; Akt: 23.10.2020 19:19 Print

Ariana macht in neuem Video einen auf US-​​Präsidentin

Anfang 2019 hat Ariana Grande ihre letzte Solo-Single releast. Nun meldet sie sich kurz nach der US-Präsidentschaftsdebatte mit dem Song «Positions» zurück.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Über eineinhalb Jahre ist es her, dass Ariana Grande (27) ihren letzten Solo-Song veröffentlicht hat. Nun ist sie mit der Leadsingle ihres ausstehenden sechsten Studioalbums zurück.

Passend zu den US-Wahlen veröffentlichte sie am Freitagmorgen nur wenige Stunden nach der Präsidentschaftsdebatte den Song «Positions» inklusive Musikvideo, in dem sie in die Rolle des Staatsoberhaupts schlüpft. Nur zehn Stunden später hat der Clip auf Youtube bereits über acht Millionen Views eingespielt.

Auch auf Twitter trendet zurzeit der Hahstag #Positions. Die US-Sängerin wird von ihren Fans sowohl für den Song als auch für das Musikvideo überschwänglich gelobt. Im Clip regiert Ari das Weiße Haus – und ihre politische Entourage besteht fast ausschließlich aus einem diversen Team von Frauen und non-binären Personen.

In diesem Tweet wird Ari zur «Präsidentin des Pops» gekürt.

Diese Twitter-Userin will den Popstar nicht nur an der Spitze der Charts, sondern auch an der Spitze der USA sehen.

Passend zu den Lyrics «Ich tausche die Positionen für dich» ist die Sängerin aber nicht nur als Präsidentin, sondern auch als Hausfrau in der Küche zu sehen. Diese Twitter-Userin interpretiert Aris Botschaft wie folgt: «Ich kann kochen, aber auch das Land regieren.»

Lob gab es auch für diese selbstironische Szene, in der die 153 cm große «Thank U, Next»-Interpretin auf einen Stuhl steht, um gleich groß wie ihr Gegenüber zu sein.

Bemerkenswert finden viele auch die Entwicklung des ehemaligen Nickelodeon-Stars. Bekannt wurde sie 2010 durch ihre Rolle als Cat Valentine in der Sitcom «Victorious».

Diese Userin ist sich zudem sicher, dass «Positions» Arianas beste Ära werden wird.

Auch die Stars feiern Ariana

Lob kriegt die Sängerin nicht nur von ihren Fans, sondern auch von anderen Promis. Miley Cyrus (27) kommentiert unter einem von Arianas Insta-Posts zum Song: «Ich bin besessen davon.» Schauspielerin Isla Fisher (44) findet «atemberaubend», Model Hailey Bieber (23) nennt Ari eine «Königin», und Star-Designerin Vera Wang (71) kommentiert: «Ich liebe es.»

Auch Dave Meyers (48), der sowohl bei «Positions» als auch einigen anderen Musikvideos von Ari, darunter «God Is a Woman», Regie geführt hat, schwärmt in den Kommentaren: «Ich schätze dich und unsere gemeinsame Arbeit. Vielen Dank mal wieder. Es ist wunderschön geworden – graziös und zeitlos.»

Der Popstar hat es mit «Positions» außerdem in mehreren Ländern auf Platz eins der iTunes-Charts geschafft, so etwa in den USA, Großbritannien und Deutschland.

(L'essentiel/Stephanie Vinzens)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.