«positions»

30. Oktober 2020 13:37; Akt: 30.10.2020 14:16 Print

Das neue Album von Ariana Grande ist raus

Die gleichnamige Lead-Single des Albums hatte die US-Sängerin bereits vor einer Woche herausgebracht. Das Musikvideo wurde im Netz viel diskutiert.

storybild

Auf Grandes neuem Album sind auch Gaststars wie The Weeknd zu hören. (Bild: DPA/Dave Meyers)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ariana Grande hat ein neues Album veröffentlicht. «positions ist jetzt draußen», schrieb sie am Freitag (Ortszeit) auf Instagram.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

???? positions (the album) is out now ????

Ein Beitrag geteilt von Ariana Grande (@arianagrande) am

Die gleichnamige Lead-Single hatte die 27-Jährige bereits vor einer Woche herausgebracht. Das Musikvideo wurde im Netz viel diskutiert, denn kurz vor der US-Wahl inszenierte sich die Sängerin darin als Präsidentin im Weißen Haus. Auffällig: Umgeben war sie in ihrer Rolle von jungen, diversen und überwiegend weiblichen Menschen.

Fans sahen darin eine klare Botschaft gegen Donald Trump, gegen den sich Grande in der Vergangenheit klar positioniert hatte. Einige ihrer Anhänger twitterten nun Ausschnitte aus dem «positions»-Video mit Überschriften wie «Das ist MEINE Präsidentin».

Neben dem Titelsong enthält das Album dreizehn weitere Lieder, darunter sind auch mehrere Kollaborationen mit anderen Künstlern. Gastauftritte auf «positions» haben die Rapperin Doja Cat, R'n'B-Star The Weeknd und Rapper Ty Dolla Sign.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.