Bulli-Nachfolger

31. März 2020 15:49; Akt: 31.03.2020 15:52 Print

Ein Transporter mischt die Szene auf

Im Straßenverkehr begegnet man immer mehr VW T6. Aber was macht dieses Nutzfahrzeug so besonders? Wir haben uns auf die Suche nach den Gründen gemacht.

storybild

Sehr praktisch und sehr beliebt: VW T6 California. (Bild: VW)

Zum Thema
Fehler gesehen?

SUV dominieren derzeit das Geschehen im Straßenverkehr. Doch auch immer mehr Transporter sind auf den Straßen zu sehen. Ein sehr beliebtes Modell – der VW T6. Aber was ist so besonders an diesem großen Transporter?

Vor allem das vielfältige Fahrzeugkonzept erlaubt es die Bedürfnisse einer sehr breiten Zielgruppe abzudecken. Den T6 gibt es für die zivile Nutzung als gediegenen Familien-Bus und als Camper-Van in mehreren Versionen sowie für die gewerbliche Nutzung als Kastenwagen, als Personen-Shuttle oder als Pritschenwagen. Dass es den T6 auch mit Allradantrieb gibt, kommt dem Transporter auch zugute.

Enorme Vielfalt

Doch auch die Konkurrenz bietet eine große Karosserievielfalt: Die V-Klasse von Mercedes-Benz, der Ford Custom, der Opel Vivaro, der Renault Trafic sowie das baugleiche Trio Citroën Spacetourer, Peugeot Traveller und Toyota Proace spielen in der gleiche Liga wie der T6, und auch von diesen Modellen gibt es zusätzliche Nutzfahrzeugvarianten, teilweise unter anderem Namen.

Zwar hat der SUV-Boom viele kompakte Vans vom Markt verdrängt und den Erfolg des T6 zusätzlich beschleunigt, aber vor allem ist «Vanlife» total trendy: Die Freizeit im Bus verbringen, Neues entdecken und dabei im Auto übernachten, ist derzeit groß in Mode.

Aber auch in diesem Bereich gibt es Konkurrenzangebote: Von der Mercedes-Benz V-Klasse (Marco Polo) und vom Ford Tourneo (Nugget) sind ebenfalls Camper-Varianten ab Werk erhältlich, andere Transporter können mit offiziellem Zubehörangebot zu Camper-Vans umgebaut werden.

Kultiger «Bulli»

Doch eines hat der VW T6 seinen Konkurrenten voraus – den Kult-Faktor. Der legendäre VW Bulli wird weltweit von einer riesigen Fan-Gemeinde gefeiert, und der T6 ist immerhin ein Nachfahre. Für echte Fans zählen zwar nur die ersten drei Modellgenerationen als Bulli – mit dem Motor und dem Antrieb im Heck, am besten luftgekühlt. Ab der vierten Generation bekam der VW-Bus einen Frontantrieb und der wassergekühlte Motor wurde vorne verbaut – ab diesem Zeitpunkt wird er von der Fangemeinde nur noch als T4, T5 oder eben T6 bezeichnet.

Unterm Strich ist es wohl die Summe vieler Aspekte, die den VW T6 so beliebt macht: ein bisschen Kultfaktor, ein wenig Vanlife-Boom, die Tatsache, dass die vielen klassische Vans vom Markt verschwunden sind und ganz sicher das vielseitige Angebot samt Allradantrieb. Und bald kommt ein weiteres Verkaufsargument hinzu: Den Transporter wird es bald auch mit Elektroantrieb geben. Da hat die V-Klasse von Mercedes-Benz zwar schon vorgelegt, doch spätestens 2022, wenn VW den Elektro-Bulli namens ID. Buzz im Retro-Design lanciert, dürfte nämlich auch der moderne VW-Bus kultig werden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jimbo am 01.04.2020 00:14 Report Diesen Beitrag melden

    Ass jo net wei wann do dMotoren reiheweis frécke geifen....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jimbo am 01.04.2020 00:14 Report Diesen Beitrag melden

    Ass jo net wei wann do dMotoren reiheweis frécke geifen....