Key Largo

28. Mai 2020 14:08; Akt: 28.05.2020 14:15 Print

Für sieben Millionen gehört dir ein Wasserpark

Leuchtturm, Rutschbahn, Wasserfall: In Florida sucht ein Haus mit Wasserpark einen neuen Besitzer. Im Kaufpreis inbegriffen: alle Möbel und zwei Boote.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Key Largo, Florida, nur ein kleines bisschen südlich vom John Pennekamp Coral Reef State Park, befindet sich ein außergewöhnliches Wohnhaus: Es hat sechs Zimmer, sieben Bäder und einen 6500 Quadratmeter großen Wasserpark – inklusive Leuchtturm. Zugegeben: Das Ranch-Design des Hauses ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber sind wir ehrlich: Das schlagende Verkaufsargument dieses Grundstücks ist der Wasserpark.

Rutschbahn und Tennisplatz

Das Haus und ganz besonders sein großzügiger Umschwung erinnern an ein Ferienressort: Eine Hängebrücke führt über den Pool zum hauseigenen, blau-weißen Leuchtturm. Es gibt Wasserfälle, Steinwände und sogar eine Rutschbahn, die ebenfalls via Hangebrücke erreichbar ist.

Dazu gibt es Tiki-Hütten, die dich vor der brennenden Sonne schützen, diverse Outdoor-Kochmöglichkeiten (darunter ein Pizza-Ofen!) und ein Lautsprechersystem sowie mehrere Fernseher. Das ist aber noch nicht alles: Auf dem Grundstück befinden sich außerdem ein Volleyballfeld und ein Tennisplatz.

Im Preis inbegriffen: Ein Boot und ein Bootslift

Der Wasserpark ist aber nicht das einzige Spezielle an diesem Angebot: Für die knapp acht Millionen bekommt der neue Besitzer auch noch 200 Meter Meeranstoß, zwei Boote und einen Bootslift. Im Kaufpreis inbegriffen sind auch alle Möbel und Geräte, die sich aktuell auf dem Grundstück befinden. Kostenpunkt: 7,17 Millionen Euro (7,9 Millionen Dollar) bei Sotheby’s.

(L'essentiel/Meret Steiger)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lol am 28.05.2020 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht auch nicht

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lol am 28.05.2020 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht auch nicht