Corona-Regeln in Luxemburg

03. Juni 2020 18:13; Akt: 03.06.2020 18:13 Print

15 Geldstrafen pro Tag für Nichttragen der Maske

LUXEMBURG – Nach Angaben der Polizei wurden in der vergangenen Woche weiterhin zahlreiche Geldstrafen im Zusammenhang mit Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen verhängt.

storybild

145 Euro kostet der Verstoß gegen die Schutzmasken-Pflicht in Luxemburg.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Police Grand-Ducale hat mitgeteilt, dass sie in der vergangenen Woche (vom 25. bis 31. Mai) etwa fünfzehn Geldstrafen pro Tag verhängt hat. Die Mehrzahl der Delikte betraf das Nichttragen einer Schutzmaske, genau wie in den vergangenen Wochen. Die Zahl der Kontrollen stieg jedoch auf «rund 140 Kontrollen pro Tag» (gegenüber rund 100 Kontrollen pro Tag in der Vorwoche). Das Nichttragen einer Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln und bei diversen Aktivitäten in der Öffentlichkeit, wird mit einer Geldstrafe von 145 Euro geahndet.

Auch wurden Restaurants und Cafés im Hinblick auf die neuen Maßnahmen zur Öffnung der Gastronomie überprüft. «Die Arbeit der Beamten hier lag vor allem in der Prävention und Bewusstmachung von Regelverstößen im direkten Dialog mit den Eigentümern», so die Polizei. «Zwei Verwarnungen wurden wegen Nichteinhaltung der Sperrstunde ausgestellt».

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gesunder Menschenverstand am 04.06.2020 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    Wobei der Schutz der Masken ja immer noch sehr zweifelhaft ist. Aber zum weiteren Abkassieren durch den Staat sehr nützlich. Hoffentlich hat die Petition zu deren Abschaffung Erfolg!

  • Guter Anfang am 03.06.2020 18:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Bussen sollen häufiger kontrolliert werden.

  • Ich1964 am 04.06.2020 17:54 Report Diesen Beitrag melden

    Strafen noch höher machen und noch viel mehr Kontrollen da es ja anscheinend immer noch Leute gibt dir den Ers^nst der lage nicht verstehen oder verstehen wollen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ich1964 am 04.06.2020 17:54 Report Diesen Beitrag melden

    Strafen noch höher machen und noch viel mehr Kontrollen da es ja anscheinend immer noch Leute gibt dir den Ers^nst der lage nicht verstehen oder verstehen wollen

  • Gesunder Menschenverstand am 04.06.2020 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    Wobei der Schutz der Masken ja immer noch sehr zweifelhaft ist. Aber zum weiteren Abkassieren durch den Staat sehr nützlich. Hoffentlich hat die Petition zu deren Abschaffung Erfolg!

  • svendorca am 04.06.2020 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    Kenne seit Sonntag genau das Gegenteil dieser Maßnahmen, wie man bei verschiedenen Gastronomen behandelt wird...einer von so einem Laden wollte sogar unseren Ausweis sehen,..wenn man ältere Menschen nicht servieren will oder nicht haben will,sollte man sein Laden dicht machen,hat man weniger Sorgen..Fazit: was geht solchen Kreaturen meine Daten an?

    • @svendorca am 04.06.2020 10:41 Report Diesen Beitrag melden

      Alt erëm eng Kéier näischt verstan, old white man svendorca.

    • svendorca am 04.06.2020 13:27 Report Diesen Beitrag melden

      gess du deng privat Daten hier?..esch sin villéischt méi jong wéis du..méint Gehirr as nach net verkaléckt..

    • Pit am 05.06.2020 05:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Sven. Dei kommentar zum artikel get absolut null senn. Wat spackst du do?

    • svendorca am 05.06.2020 10:42 Report Diesen Beitrag melden

      @ Pit,..war Dir e Sondesch bei eis?..esch gin bestemmt a kéen Restaurant den mir méng piece d'Indité freet..schéinen Daag nach

    einklappen einklappen
  • Julie am 03.06.2020 21:46 Report Diesen Beitrag melden

    Nach dem Vorfall in Göttingen kann ich nur hoffen dass hier zulande Kontrollen bei Feiern in Privathäusern durchgeführt werden, bei zu vielen Leuten ist Selbstverantwortung einfach nicht möglich, das erlebt man jeden Tag im Strassenverkehr

  • Léon am 03.06.2020 20:17 Report Diesen Beitrag melden

    Et oui les idiots ça existe