Über 20.000 Menschen

20. Mai 2020 11:23; Akt: 20.05.2020 12:09 Print

Arbeitslosigkeit explodiert im Vergleich zu 2019

LUXEMBURG – Mehr als 20.000 Menschen waren Ende April bei der Adem gemeldet. Das sind 4800 mehr als noch vor einem Jahr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufgrund der Corona-Krise wurden schlechte Arbeitslosenzahlen bereits erwartet. Die am Mittwochvormittag veröffentlichten Zahlen bestätigen die Befürchtung und zeigen einen deutlichen Anstieg. Ende April waren 20.253 Menschen bei Adem registriert, was 4800 mehr sind als im Vorjahreszeitraum. Das ist ein Anstieg von 31,1 Prozent innerhalb eines Jahres. Die Arbeitslosenquote liegt dadurch bei 6,9 Prozent.

Adem berichtet, dass die Zahl der Stellenangebote (minus 43,2 Prozent) ebenso rückläufig ist wie die Zahl der Arbeitssuchenden, die Arbeit gefunden haben. Gleichzeitig steigt aber die Zahl der Neuanmeldungen. Weniger zu besetzende Stellen bedeuten auch längere Arbeitslosigkeit. Die Zahl der seit zwölf Monaten oder länger registrierten Personen ist um 25 Prozent gestiegen, die Zahl derer, die sieben bis elf Monaten Arbeit suchen um 53,1 Prozent. Die Anzahl der Bürger, die weniger als vier Monate arbeitslos sind, hat sich um 32,5 Prozent vergrößert.

Im Einzelnen stieg die Zahl der arbeitslosen Männer um 35 Prozent auf 10.295, während die Zahl der arbeitslosen Frauen um 27,2 Prozent auf 9958 zunahm. Nach Altersgruppen betrachtet, explodiert vor allem die Jugendarbeitslosigkeit. In der Altersgruppe unter 30 Jahren steigt sie um 41 Prozent. In der Altersgruppe der 30- bis 44-Jährigen steigt sie um 33,9 Prozent, in der Altersgruppe der über 45-Jährigen um 23,8 Prozent.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lol am 20.05.2020 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich hab Hunger

  • Egon am 20.05.2020 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Gut. Dann as mol manner Stau op de Stroossen. Hoffentlech wirkt dat sech och op d'Immobilien Präisser aus.

  • Dusninja am 21.05.2020 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Wilkommen in Minifrankreich. Wer über 40 ist kann sich hüben wie drübern darauf einstellen, nicht mehr eingestellt zu werden, weil man sich totz Fachkräftemanegls diesen Luxus leistet. Deswegen bin ich mittlerweile arbeitsmässig in Deutschland, dort zählt noch Wissen und nicht Alter.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dusninja am 21.05.2020 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Wilkommen in Minifrankreich. Wer über 40 ist kann sich hüben wie drübern darauf einstellen, nicht mehr eingestellt zu werden, weil man sich totz Fachkräftemanegls diesen Luxus leistet. Deswegen bin ich mittlerweile arbeitsmässig in Deutschland, dort zählt noch Wissen und nicht Alter.

  • Superjemp am 21.05.2020 09:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh Herr, lass es Hirn vom Himmel regnen !!!

  • Lol am 20.05.2020 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich hab Hunger

  • Egon am 20.05.2020 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Gut. Dann as mol manner Stau op de Stroossen. Hoffentlech wirkt dat sech och op d'Immobilien Präisser aus.

  • Gerd am 20.05.2020 12:04 Report Diesen Beitrag melden

    an dei an enger Beschäftigungs mossnahm dann sinn mer op iwert 25000 Leit dei keng Arbecht hun.