Schlägerei

03. August 2020 17:37; Akt: 03.08.2020 17:54 Print

Brutale Szenen schocken Petingen

PETINGEN – Zahlreiche Bilder und Videos in den sozialen Medien vom Sonntag deuten darauf hin, dass es in der Nähe der Place du Marché zu einer brutalen Racheaktion gekommen ist.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Sonntag wurden in Petingen äußerst gewaltsame Szenen beobachtet, bei denen es sich möglicherweise um eine brutale Racheaktion handelte. Zahlreiche Bilder und ein Video der Ereignisse sind derzeit auf den sozialen Medien im Umlauf und sorgen für Gesprächsstoff.

Am Montagmorgen konnte die Polizei uns lediglich bestätigen, dass gegen 21 Uhr in der Nähe der Place du Marché eine gewalttätige Auseinandersetzung stattgefunden hatte. Mindestens zwei Menschen wurden verletzt. Sieht man sich die aktuellsten Bilder an, stellt sich allerdings die Frage, wie es sein kann, dass keine weiteren Personen Verletzungen davontrugen.

In der Nähe eines Cafés liegt ein Mann auf dem Boden, der von einer Frau versorgt wird, während einige Meter weiter zwei Autos mit französischem Kennzeichen frontal zusammenstoßen. Anschließend kommt es zwischen den Fahrern zur Schlägerei: Einwohner Petingens wurden am Sonntag Zeugen dieser Szenen. Doch was ist hier wirklich vorgefallen? Mehrere Zeugen haben sich an uns gewandt, und sind überzeugt, dass es sich hierbei um eine Racheaktion handelte.

(fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • svendorca am 03.08.2020 18:10 Report Diesen Beitrag melden

    wenn man die Wahrheit schreibt, wird sie meistenteils sowieso zensiert..

  • Houseker am 04.08.2020 07:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    O Lëtzebuerg, O Lëtzebuerg wou gees du hin?

  • Dusninja am 03.08.2020 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Junge Leute mit grossen, dicken Autos, wahrscheinlich deutscher Marken, viel zu teuer für deren normales Gehalt, kann es sein dass hier Dealer den Markt geklärt haben? Aber warum in Lux, können die das nicht bei sich machen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ech@dusninja am 05.08.2020 08:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau dat as et et geet em Reveier am Drogegeschäfft.

  • JC am 04.08.2020 15:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ist aber gut zu erkennen dass die Autos französiche Kennzeichen haben . ????

  • Robert Schäfer (Schweich (D)) am 04.08.2020 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    woher wissen sie das es Deutsche und nicht etwa Franzosen oder Belgier waren. Warum muss mit "deutscher Marke" so betont werden?

  • Houseker am 04.08.2020 07:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    O Lëtzebuerg, O Lëtzebuerg wou gees du hin?

  • Dusninja am 03.08.2020 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Junge Leute mit grossen, dicken Autos, wahrscheinlich deutscher Marken, viel zu teuer für deren normales Gehalt, kann es sein dass hier Dealer den Markt geklärt haben? Aber warum in Lux, können die das nicht bei sich machen?

    • Durchblicker am 04.08.2020 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      Ja kann sein, kann aber auch sein, dass die Söhne von ein paar Bänkern sich um ein Mädchen geprügelt haben. Als wären teure, deutsche Autos in Händen junger Menschen in Luxembourg so ungewöhnlich.

    einklappen einklappen